Quelle: Tanjug | Freitag, 01.09.2017.| 09:58
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Höhere Strompreise ab Oktober - Energieagentur stimmt Preiserhöhung um 2% zu

Der Rat der Energieagentur Serbiens (AERS) ist mit der Entscheidung einverstanden, die Strompreise für private Haushalte und kleine Gewerbe- und Industrieverbraucher um 2% ab dem 1. Oktober zu erhöhen.

Der Rat der Energieagentur hat der Entscheidung über den regulierten Strompreis für die garantierte Versorgung des designierten Generaldirektors der Elektrizitätswirtschaft Serbiens (EPS) zugestimmt, heißt es in der Mitteilung von AERS.

Basierend auf dieser Entscheidung sollten die Strompreise für Haushalte und kleine Gewerbe- und Industrieverbraucher um 2% ab dem 1. Oktober 2017 erhöht werden.

Nach einer Analyse mit dem Expertenteam der Weltbank und im Einklang mit dem Plan der finanziellen Konsolidierung hat EPS einen Antrag auf die Preissteigerung um 2% gestellt, teilte das Energieministerium mit.

Strompreise werden dadurch nur an die Inflationsbewegung angepasst, was der gesamten finanziellen Stabilisierung in Serbien sowie den guten finanziellen Ergebnissen von EPS zu verdanken ist. Man hat dafür positive Bewertungen und Zustimmung der internationalen finanziellen Institutionen erhalten.

Es handelt sich um die geringste Erhöhung der Strompreise in Serbien bisher - im Durchschnitt um 68 Dinar mehr monatlich.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.