Quelle: Tanjug | Dienstag, 15.08.2017.| 14:27
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

SMATSA schreibt Auftrag für Verbesserung der Flugsicherungssysteme aus - Investition im Wert von 74,15 Mio. EUR

Wie der neuen Kontrollturm in Belgrad aussehen wird
Wie der neuen Kontrollturm in Belgrad aussehen wird (Fotosmatsa.rs)
Die Flugsicherung Serbiens und Montenegros (SMATSA) wird einen Auftrag für die Verbesserung der Flugsicherungssysteme ausschreiben, gab die EBRD auf ihrer Website bekannt.

SMATSA will, laut der Website der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBRD) Kredite der EBRD und der Europäischen Investitionsbank (EIB) für die Finanzierung des Projekts im Wert von 74,15 Mio. EUR nutzen.

Das vorgeschlagene projekt umfasst den Aufbau eines Anhangs zum bestehenden Zentrum der Flugsicherugn in Belgrad, den Bau eines neuen Kontrollturms am Belgrader Flughafen sowie den Bau eines Towers am Flughafen in Nis.

Der Bauauftrag sollte, Erwartungen zufolge, im vierten Quartal dieses Jahres ausgeschrieben werden. Teilnahmerecht sollten Unternehmen aus der ganzen Welt haben, heißt es auf der Website der EBRD.

Zur Erinnerung: SMATSA hat noch früher in diesem Monat den Baubeginn für einen neuen, 75 m hohen Kontrollturm am Flughafen Nikola Tesla in Belgrad für das nächste Jahr angekündigt.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER