Quelle: Tanjug | Donnerstag, 31.07.2008.| 17:38
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Suchmaschine "Cuil" geht an den Start

(Fotob)

Mit Cuil, http://www.cuil.com/ haben Anna Patterson und Russell Power, zwei ehemalige Google-Mitarbeiterm eine neue Suchmaschine vorgestellt, die dem Branchenführer Google Konkurrenz machen soll. Drittes Schwergewicht im Bunde ist Stanford-Professor Tom Costello, ehemaliger IBM-Mitarbeiter und Ehemann von Patterson. Ihnen ist es gelungen, insgesamt etwa 33 Millionen US-Dollar Risikokapital für das Suchmaschinen-Projekt zu bekommen.

Nach eigenen Angaben hat Cuil 120 Milliarden Webseiten im eigenen Index. Damit habe man dreimal so viele Seiten im Index, sagte Peterson.

Wichtigster Unterschied zwischen Cuil und Google ist die Methode, mit der die Suchmaschinen die Relevanz von Suchergebnissen bewerten. Während Google alle Klicks auf seine Suchergebnisse erfasst und daraus die Bedeutung in Form des PageRank ermittelt, setzt das Start-up auf eine kontextbezogene Bewertung der Ergebnisse.

Cuil will darüber hinaus mit einer eigenen Darstellung der Suchergebnisse punkten. Die Startseite ist noch recht schlicht gehalten und verwendet einen schwarzen Hintergrund - im Gegensatz zur weißen Leinwand von Google. Unter dem Sucheingabefeld befindet sich die aktuelle Zahl der Webseiten im Index. Die Suchergebnisse werden dann wahlweise in zwei oder drei Spalten dargestellt. Zu den einzelnen Ergebnissen wird ein passendes Previewbild angezeigt und es gibt Möglichkeiten zur Verfeinerung der Suche über vorgeschlagene Kategorien.

Die neue Suchmaschine bietet nach Angaben ihrer Betreiber einen grösseren Schutz der Privatsphäre als die Konkurrenz. Die Suchanfragen der individuellen Nutzer würden nicht archiviert, sie hinterliessen also keine Spur im Netz.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER