Quelle: eKapija | Dienstag, 04.07.2017.| 15:51
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Tennisplätze, Adrenalinpark und Ski-Haus - Stara planina bereit für einen neuen Investitionszyklus

Skilift Stara planina
Nach mehreren Jahren der Höhen und Tiefen ist das Gebirge Stara planina schließlich für einen neuen Investitionszyklus bereit. Tennisplätze, Adrenalinpark und Ski-Haus sind nur einige von Projekten des öffentlichen Unternehmens "Stara planina", die das gleichnamige Hotel in Jabucko ravniste betreibt.

Am letzen Wochenende wurde auf diesem Berg, der oft als Serbiens Dach bezeichnet wird, die Sommersaison offiziell eröffnet. Vom Direktor des öffentlichen Unternehmens "Stara planina" Milos Adamovic erfahen wir, dass er sehr gute Ergebnisse in diesem Jahr erwarte, insbesondere in Hinsicht darauf, dass der größte Teil der Kapazitäten für den Juli und August bereits gebucht sei.

Für unser Portal kündigt er die Verbesserugn des touristischen Angebots an.

- Nach vier Jahren der Stagnation haben wir neue Projekte, was von großer Bedeutung für uns ist. Der Bau von Tennisplätzen und eines Adrenalinparks, vorwiegend für Kinder, sollte bis Ende dieses Jahres zu Ende geführt werden. Die erste Phase ist bereits fertig, wir haben einen Vorentwurf und warten nur auf die Erteilung von noch einigen Genehmigungen, um mit dem Bau zu beginnen. Das Vergabeverfahren für den Bau der erwähnten Objekte sollte in den folgenden dreißig Tagen ausgeschrieben werden - kündigt Adamovic an.

Die Finanzmittel für diese Projekte hätten sie, laut seinen Worten, vom Ressortministerium erhalten: 10 Mio. Dinar für den Adrenalinpark und 5 Mio. für Tennisplätze. Diese Mittel reichen aber nicht aus, weshalb sie den Rest selbst verschaffen oder einen Sponsor finden müssen.

Tennisplätze sollten nicht nur Gästen, sondern auch Profisportlern zur Verfügung stehen, sie sollten, laut Worten unseres Gastes, nach den höchsten internationalen Standards gbaut werden..

Miloš Adamović, Direktor von JP Stara Planina
Sehr bald sollte das Projekt des Ski-Hauses im Gebirge Stara planina realisiert werden. Sein Bau wurde für dieses Jahr angekündigt. Adamovic erwarte das Projekt des Skisportverbandes Serbiens wie auch den Baubeginn in naher Zukunft.

Das sogenannte Ski-Haus sollte für die Förderung dieses Sports in Serbien dienen. Ein Vertrag, den im März 2016 von Vertretern des öffentlichen Unternehmens "Stara planina" und des Skisportverbandes Serbiens unterzeichnt wurde, sieht vor, dass das Ski-Haus mit einer Kapazität von 100 Betten in der Nähe der Startstation der Gondelbahn, auf einer Fläche von 1.200 m2 gebaut wird.

Suche nach Investoren

Das größte Problem dieses Skizentrums sei, laut Worten des Direktors, der Mangel an Unterkunftskapazitäten, die weitaus unter den Kapazitäten des bestehenden Skilifts sind. Sie benötigen deshalb dringend einen Investor.

- Wir suchen nach entsprechenden Investoren, im In- und Ausland. Seitdem ich dieses Amt angetreten bin, habe ich mich mit fünf einheimischen und vier ausländischen Investoren getroffen. Das Problem ist, dass viele Geschäftsleute noch nie im Gebirge Stara planina waren und sie haben nie gesehen, worüber wir hier verfügen. Ich möchte diese Menschen hier bringen, damit sie sich selbst von seinen großen Potenzialen überzeugen können - erklärt Adamovic.

Für die Zukunft dieses Skizentrums seien Investitionen in neue Unterkunftskapazitäten entscheidend, unterstreicht er. Mindestens noch ein Hotel, neben diesem, das der Staat gebaut hat (300 Betten), oder eine Ferienanlage.

Investitionen in die Verkehrsinfrastruktur

Das Gebirge Stara Planina ist 70 km von Nis, 100 km von Zajecar und 50 km von Knjazevac und Pirot entfernt. Von Belgrad ist es 330 km, und von Sofia 120 km entfernt. Solche geographische Lage führt dazu, dass die meisten Gäste aus Bulgarien kommen. Die schlechte Verkehrsinfrastruktur hat serbische Gäste bisher verhindert, sich von der Schönheit dieses Gebirges zu überzeugen.

Zuständige im öffentlichen Unternehmen Stara planina haben dieses Problem erkannt.

- Wir haben große Probleme geerbt, die wir viel schneller lösen müssen, um die Realisierung eines 2009 beschlossenen Masterplans fortzusetzen. Er braucht nur einie Veränderungen. Der Präsident Aleksandar Vucic hat uns die Sanierung der Straßen aus der Richtung von Knjazevac und Pirot versprochen. Der wichtigste Teilabschnitt ist Mirkovci aus der Richtung von Pirot, 16 kma lang, die die Fahrt von der Autobahn bis Stara planina auf nur 30 Minuten verkürzen würde - erklärt der Direktor von "JP Star planina" und erinnert an den nahe liegenden Flughafen in Nis, mit dem sie in der Zukunft noch enger zusammenarbeiten wollen.

Bis geplante Projekte und Investitionen realisiert werden, laden sie Touristen ein, die Naturschönheiten von Stara planina zu entdecken und das aktuelle touristische Angebot in dieser Gegend zu genießen. Sie sind mit den Ergebnissen der vergangenen Wintersaison zufrieden, und für den Sommer empfehlen sie Gästen lange Wanderungen, schöne Wasserfälle, Gondelbahn, Spa-Programme im Hotel "Stara planina", einheimische Spezialitäten: Käse, gebügelte Wurst, Honig, Wein, Schnaps ...

S.Š.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.