Quelle: eKapija | Donnerstag, 08.06.2017.| 15:53
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Kellerei Kovacevic plant Bau eines neuen Weinkellers mit einer Fläche von 7.000 m2 - Mehr als 5 Mio. EUR für Entwicklung von Tourismus und Weinbau

(FotoYulia Davidovich/shutterstock.com)
Die angesehene Familie Kovacevic aus Irig schreibt ihre Geschichte von Wein und Weinbau fast ein Jahrhundert. Drei Generationen haben die Produktion von "Getränk der Götter" auf Hängen der Fruska Gora in Kunst verwandelt. Sie wurden heute als Blic Unternehmer des Jahres 2016 gekürt, und kündigen zugleich eine große Investition an: den Bau einer Anlage mit einer Fläche von 7.000 m2, der neben einem Weinkeller, auch Show room, Restaurant u.a. beherbergen sollte. Die Erweiterung der Produktionskapazitäten ermöglicht ihnen, alles an einem Ort zu vereinigen - von der Produktion bis Tourismus, erfahren wir in der Kellerei Kovacevic.

Miroslav Kovacic, Inhaber der Kellerei Kovacevic, erhielt heute in Belgrad die Auszeichung "Blic Unternehmer des Jahres 2016". Es handelt sich um einen von der Tageszeitung Blic und der Societe Generale Bank gestifteten Preis im Wert von 20.000 EUR.

In einem Gespräch mit eKapija entdeckt Miroslav Kovacevic, dass die Vorbereitungen für die neue Investition in vollem Gang seien.

- Im Laufe 2017 sollte das Projekt der neuen Anlage erstellt werden, und der Bau könnte scon im nächsten Jahr beginnen - sagt unser Gast.

In Hinsicht darauf, dass der berühmte Architekt Vlada Gugl für die Inneneinrichtung zuständig ist, wird der neue Weinkeller sicher beeindruckend sein. Im Weinhaus Kovacevic, wo man neben erstklassigen Weinen gutes Essen genießt, ist es heute schwer, einen freien Tisch zu finden. Das neue Restaurant wird der Familie Kovacevic ermöglichen, noch mehr Gäste zu bedienen.

Es handelt sich um eine Investition zwischen 5 und 10 Mio. EUR, erfahren wir von unserem Gast, aber alle Details sollten erst nach der Fertigstellung des Projekts bekannt gemacht werden.

Sie wollen, außerdem, in den Naturtourismus investieren, und einen Campingplatz im Weingarten bauen lassen.

- Es handelt sich um eine kleinere Investition, die, Erwartungen zufolge, demnächst zu realisieren ist. Genauso wie beim Weinkeller sollte das Projekt bis Ende 2017 fertiggestellt werden. Der Baubeginn ist für 2018 geplant - so Kovacevic.

Abbildung
Jahrhunderte alte Tradition

Mit dem Weinbau und der Weinproduktion beschäftigt sich die Familie Kovacevic seit dem Anfang des letzten Jahrhunderts. Im Jahre 2000 hat man mit dem Bau einer neuen Kellerei begonnen, die heute alle Bedingungen für die Herstellung von erstklassigem Wein erfüllt. Die neue Kellerei war 2001 fertig und von Miroslav Kovacevic, der dritten Generation in dieser Winzerfamilie übernommen. Die Nachfrage hat sie zur Erweiterung der Kapazitäten ermutigt, weshalb sie vor vier Jahren den alten Weinkeller "Iriski podrum" aus dem Jahre 1930 kauften. Sie haben das ursprüngliche Aussehen behalten, und moderne Technologien implementiert.

Sie haben ein kleines Familienweingut zu einem der führenden Weinproduzenten in Serbien entwickelt.

Wein wird aus Trauben erzeugt, die in eigenen Weinbergen in Irig und in anderen Teilen des Weingebiets Fruska Gora gelesen wird. Sie starteten mit 10.000 l jähriich, haben im Vorjahr eine Million Liter hergestellt. Zu ihren weit bekannten Weinen gehören Aurelius, Bermet (Rot- und Weisswein), Riesling, Chardonnay Kovačević, Rosetto, drei Sorten von Orfelin (Rot-, Rosé- und Weisswein), Schaumwein Kovačević...

Sie wollen Wein und Weinkultur popularisieren, behauptet unser Gast, weshalb sie sowohl erschwingliche Marken, als auch besondere Serien erzeugen, die in begrenzten Mengen verkauft werden. Ihre Weine haben Staatsoberhäupter aus der ganzen Welt - Angela Merkel, Prinz Charles, Wladimir Putin u.a. genossen.

Obwohl es immer mehr Kellereien in Serbien gibt, erleben sie das al echte Hersteller und Weinliebhaber nicht als Konkurrenz. Die Weinkultur verlangt, unter anderem, dass man neue Weine im Angebot konstant zu probieren, weil es immer Raum für etwas Neues gibt. Sie arbeiten auch ständig an die Entwicklung von neuen Marken, gesteht Kovacevic und fügt hinzu, dass sie konstant wachsen.

(FotoJirkaBursik/shutterstock.com)
Fast 20% der Produktion wird ausgeführt. Die Kellerei Kovacevic verkauft Wein in der ganzen Region, Europa und sogar in den USA und Australien... Im Gespräch mit eKapija erzählt Miroslav Kvoacevic von ihren wagemutigen Exportplänen für die kommende Zeit.

- Wir verhandeln über Exporte nach Russland und China - sagt er.

Das Unternehmen beschäftigt fast 50 Mitarbeiter. Miroslav Kovacevic, Vater von fünf Kindern, unterstreicht immer, dass Familie, Tradition und Teamarbeit die Grundlage eines erfolgreichen Geschäfts darstellen. Ihr Erfolg beruhe, laut seinen Worten, zum größten Teil darauf, dass sie die Kellerei nicht als Geschäft, sondern als Vergnügen erleben.

- Das ist am wichtigsten, das Geheimnis des Erfolgs. Niemand von uns kann allein zum Erfolg kommen - so Miroslav Kovacevic.

Unternehmer des Jahres

Die Kellerei Kovacevic wurde als "Blic Unternehmer des Jahres 2016" in Konkurrenz von mehr als 440 angemeldeten Unternehmern gekürt. In der Jury, die den Gewinner gewählt hat, waren Vertreter des Finanzministeriums unter der Leitung des Ministers Dusan Vujovic, des Wirtschaftsministeriums mit dem Minister Goran Knezevic an der Spitze, der Agentur für Arbeit, Managerassoziation und der Societe Generale Bank.

Bewerben konnten sich profitable Unternehmen, mit bis zu 50 Mitarbeitern und Umsatzwachstum. Die Ausszeichnung wurde Kovacevic von der Vorstandsvorsitzenden der Societe Generale Bank Marija Ruseva überreicht.

M.M.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.