Quelle: Beta | Dienstag, 23.05.2017.| 13:33
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Serbien zog mehr als 1,9 Mrd. EUR ausländische Direktinvestitionen 2016 - Ein Drittel der Unternehmer würde wieder investieren

(Fotorangizzz/shutterstock.com)
Ausländische Direktinvestitionen in Serbien hätten im Vorjahr 1,9 Milliarden Euro überschritten, erklärte am Montag, 22. Mai 2017 der Staatssekretär im Wirtschaftsministerium Milun Trivunac.

Dank Anreizien der Regierung Serbiens erreichten Projekte seit 2015 den Wert von 470 Mio. EUR, sagte er beim Treffen "Vienna Economic Talks – Belgrade Meeting 2017", veranstaltet von der europäischen Wirtschaftsplattform Vienna Economic Forum mit Sitz in Wien in Zusammenarbeit mit dem Serbischen Verband der Volkswirte.

Seit dem Anfang 2016 wurden dadurch Investitionen im Wert von fast 300 Mio. EUR und sogar 20.566 neue Arbeitsplätze gesichert. Ein Drittel der Investoren möchte in Serbien wieder investieren.

Derzeit werde an der Lösung der Probleme von Staatsunternehmen gearbeitet, sagte er und fügte hinzu, dass es Interessenten an petrolchemischen Unternehmen gebe. Er erwarte auch, dass man bald eine Lösung für Unternehmen wie RTB Bor und Galenika finden werde.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.