Quelle: Tanjug/Politika | Mittwoch, 17.05.2017.| 14:24
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Demnächst Aufforderung zur Kapitalerhöhung bei RTB Bor

(Fotofreedomnaruk/shutterstock.com)
Serbiens Wirtschaftsministerium sollte demnächst eine Aufforderung zur Kapitalerhöhung bei der Kupferholding RTB Bor veröffentlichen, kündigte heute der Staatssekretär im Wirtschaftsministerium Milun Trivunac an, berichtet Tanjug.

Es gebe mehrere potenzielle Interessenten, und der Premier Aleksandar Vucic habe auch mögliche chinesische Investitionen angekündigt. Es sei am wichtigsten, laut seinen Worten, die Kapazitäten der neuen Schmelzhütte maximal auszulasten..

Zur Erinnerung: zwei Vergabeverfahren sind derzeit aktuell: für das Profi-Management für RTB Bor (mit der Einreichfrist bis 28. Mai 2017) und für den Privatisierungsberater für die Auswahl eines strategischen Partners für RTB Bor (bis 1. Juli 2017). Das bedeutet, dass die Regierung zwei mögliche Szenarien für dieses Unternehmen hat sowie dass sie beide auf einmal implementieren will - Das Szenario A sieht den Wechsel an der Spitze der Kupferholding bzw. die Kündigung von Blagoje Spaskovski und die Einführung des Profi-Managements. Das Szentario B sieht die Ankunft eines strategischen Partners in Bor vor, und der gewählte Berater sollte das bestmögliche Modell für den Einstieg des strategiscen Partners in RTB Bor vorschlagen.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.