Quelle: eKapija | Mittwoch, 10.05.2017.| 14:52
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Nettogewinn von Metalac um fast 70% erhöht - Bosnien-Herzegowina als der größte Auslandsmarkt

(Fotorangizzz/shutterstock.com)
Die Holdinggesellschaft Metalac, mit Sitz in Gornji Milanovac, verzeichnete im Vorjahr einen Konzernumsatz im Gesamtwert vo 8,7 Milliarden Dinar, um 19,7% mehr als ein Jahr vorher. Sein Nettogewinn stieg zugleich um 67,9%, auf 564 Mio. Dinar, gab an der regelmässigen Hauptversammlung der Vorstandsvorsitzende der Gruppe Dragoljub Vukadinovic, berichtet Wisebroker.

Die Umsatzerlöse haben 8,5 Milliarden Dinar erreicht. 3,2 Milliarden davon entfallen auf Exporte 3,2.

Wenn es um die Struktur der Exporte geht, beteiligt sich Metalac Posudje (Geschirr) mit 16,5 Mio. EUR (74%), Metalac FAD mit 2 Mio. EUR (9%), Metalac Bojler mit 1,6 Mio. (7%).

Der größte Exportmart war Bosnien-Herzegowina mit 5 Mio. EUR (22%). In CEFTA-Länder wurden Erzeugnisse im Gesamtwert von 8,4 Mio. EUR ausgeführt. In Russland und der Ukraine wurden Produkte für 4,1 Mio. EUR verkauft, während man in der EU einen Ertrag von 8,1 Mio. EUR erzielte, so Wisebroker.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.