Quelle: eKapija | Freitag, 28.04.2017.| 02:40
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Mobile Bordkarten für Passagiere - Air Serbia verbessert IT-System für Verkauf von Flugtickets und Check-in

Die nationale Fluggesellschaft der Republik Serbien, Air Serbia, teilte mit, das Globale Distributionssystem für den Verkauf von Flugtickets und Check-in von Sabre einzuführen. Dadurch wurden viele neue Möglichkeiten für Flüge geschaffen. Der erste Flug, für den man Tickets über das Sabre-GDS kaufen konnte, wurde am Samstag, 22. April 2017 realisiert. Es handelte sich um die Strecke Belgrad-Podgorica.

Das neue System hat die Kundenerfahrung gründlich verbessert, dank vielen neuen Services, die Fluggästen ermöglichen, ihre Reisen schon bei der Buchung von Flugtickets oder später, auf der Website airserbia.com zu personalisieren.

Das neue System ermöglicht Passagieren, die Sitze im Flugzeug im Voraus zu wählen, den Transport von zusätzlichem Gepäck zu zahlen, sowie Check-in über das Mobiltelefon - sogenannte mobile Bordkarten. Das Angebot schließt auch Pässe für Premium-Salon - einmalige, für den Aufenthalt von drei bis sechs Stunden und jährliche.

Die Umstellung auf Sabre sei ein sehr anspruchsvoler Prozess gewesen, der mehr als ein Jahr Planung verlangte, unterstreicht Dane Kondic, Generaldirektor von Air Serbia. Mehrere hundert Menschen hätten, laut seinen Worten, an der Installation, Konfiguration und Prüfung der neuen Software gearbeitet.

- Unser Team wurde von Anfang an von einem Profi-Team von Etihad Airways und Sabre unterstützt. Sie haben Tag und Nacht gearbeitet, damit die Software, wie geplant, implementiert werden könnte, ohne dabei die Reisepläne unserer Fluggäste zu beeinträchtigen - sagte Kondic.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.