Quelle: eKapija | Donnerstag, 13.04.2017.| 15:52
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Deutsche Unternehmen suchen nach Lieferanten in Serbien - Bewerbungsfrist 25. April

Wirtschaftskammer Serbien, Deutsch-Serbische Wirtschaftskammer (AHK Serbien), DIHK und Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik (BME) laden serbische Unternehmen zur Teilnahme am Projekt "Einkaufsinitiative Westbalkan" ein.

Nach München (2015) und Dortmund (2016) findet die Einkaufsinitiative Westbalkan 2017 erstmals im Ausland statt. Veranstaltungsort der inzwischen auch über die deutschen Grenzen hinaus bekannten Sourcing-Initiative für den Westbalkan ist am 31. Mai Belgrad. Neben den bisher vertretenen Branchen Automotive und Maschinenbau wird in diesem Jahr erstmals die IT-Branche an der Veranstaltung teilnehmen.

Detaillierte Informationen über die Anmeldung und Profile deutscher Unternehmen, mit präzisen Bedingungen, die serbische Unternehmen für die Zusammenarbeit erfüllen mussen, kann man auf der Website der Deutsch-Serbischen Wirtschaftskammer - www.serbien.ahk.de finden.

Die Deutsch-Serbische Wirtschaftskammer realisiert dieses Projekt das dritte Jahr hintereinandern, um serbischen Unternehmen den Einstieg in den deutschen Markt zu ermöglichen.

Deutsche Einkäufer sind permanent auf gute Partner angewiesen. Im Westbalkan finden sich direkt vor den Toren der EU noch ungenutzte Potenziale. Bereits über 70 Unternehmen haben infolge der Westbalkaninitiative Geschäftsbeziehungen in die Region aufgebaut. Ziel ist es, so effizient und qualifiziert wie möglich deutsche Einkäufer und die bestmöglichen Partner aus den Ländern des Westbalkans an einen Tisch zu bringen.

Alle interessierten Unternehmen sollten sich spätestens bis 25. April 2017 anmelden.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.