Quelle: Tanjug | Donnerstag, 30.03.2017.| 15:25
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Milanović inženjering baut Fahrgestelle für Eisenbahnwagen der Österreichischen Bundesbahn - Ausbau der Produktionskapazitäten auf 60.000 Quadratmeter bis 2021

(Fotobogdanhoda/shutterstock.com)
In Fabrikhallen des Unternehmens Milanovic inzenjering mit Sitz in Kragujevac, das mehr als 95% der Produkte und Dienstleistungen in EU-Länder, Russische Föderation, die USA und afrikanische Länder ausführt, sollten bis Ende des Jahres das erste, völlig geschweißte Fahrgestell für Personenwagen der Österreichischen Bundesbahn gebaut werden.

Das Unternehmen spezialisiert auf die Ingenieurdienstleistungen, Konstruktion und Produktion von Aluminiumkomponenten und Werkzeugen für die Industrie von Schienenfahrzeugen sowie für das Design von technischen Lösungen und Herstellung von Trinkwasser- und Abwasseraufbereitungsanlagen, beschäftigt 420 Mitarbeiter.

Der bestehenden Komplex erstreckt sich auf einer Fläche von 25.000 m2. Das Unternehmen will die Produktionskapazitäten bis 2021 auf 60.000 Quadratmeter ausbauen. Das Unternehmen wurde 2000 gegründet.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER