Quelle: eKapija/Tanjug | Donnerstag, 23.03.2017.| 15:23
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Hutchinson eröffnet die zweite Fabrikhalle in Ruma - Weitere zwei große französische Unternehmen in Serbien bis Ende 2020

Abbildung (Fotomichaeljung/shutterstock.com)
Französischer Anbieter von Gummischläuchen für Kühlsystemen in Autos Hutchinson eröffnete am Mittwoch (23. März 2017) eine neue Produktionshalle in Ruma.

Die Gemeinde Ruma stellte dem Unternehmen 7,8 ha Bauland zur Verfügung, auf dem im Vorjahr die erste Fabrikhalle mit einer Fläche von 6.000 m2 gebaut und 200 Arbeitnehmer beschäftigt wurden. Bis Ende 2017 sollten, wie die Gemeindeverwaltung noch früher angemeldet hat, weitere 400 Mitarbeiter eingestellte werden.

Vertreter des Unternehmens unterstreichen, dass sie hier Gummischläuche nicht nur für Kunden in Serbien, sondern auch für den Export nach Italien und Deutschland herstellen werden.
Mitarbeiter wurden in Fabriken in Polen ausgebildet. Die Investitionen des französischen Autoteileherstellers in Serbien sollten den Wert von 7,3 Mio. EUR erreichen.

Dem aktuellen Geschäftsplan zufolge, will das französische Untenrehmen bis 2020 insgesamt vier Fabriken in Ruma betreiben, in denen verschiedene Produkte für die Automobilindustrie herzustellen sind. Es wird erwartet, dass man dadurch 1.600 Arbeitsplätze schaffen wird, heißt es in einer Mitteilung auf der Website der Gemeinde Ruma. Der Baubeginn für die dritte Fabrikhalle werde, laut Worten von Sladjan Mancic, Bürgermeister von Ruma, schon in diesem Sommer erwartet.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.