Quelle: eKapija | Dienstag, 21.03.2017.| 12:50
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

(NOMINATION FÜR DEN PREIS AUREA 2017): Hydrogen Technologies - Maschine zur Entkarbonisierung von Verbrennungsmotoren mit Wasserstoff

Belgrader Unternehmen Hydrogen Technologies hat eien einzigartige Technologie für die Entfernung von Ruß aus dem Motor und Abgassystemen von Fahrzeugen entwickelt und auf den Markt gebracht. Als Basis-Treibstoff für die Reinigung von Motorenwird eine große Menge an Knallgas (eine Mischung von gasförmigem Wasserstoff H2 und Sauerstoff O2) verwandt, das durch elektrochemische Verfahren der Elektrolyse von Wasser gewonnen wird. Dafür wurde eine Maschine gebaut, in welche nicht nur von einheimischen Ingenieuren entwickelte Bauteile, sondern auch ein HHO-Generator mit großer Kapazität eingebaut sind. Es handelt sich um einen einzigartigen HHO-Generator, wenn es um die Energieeffizienz geht, das als geistiges Eigentumgeschützt ist.

Durch Anwendung dieser Technologie kann man die Emission von Abgasen deutlich reduzieren. Nach einer Behandlung von 45 Minuten wird die Verunreinigung von anderen Bauteilen der Fahrzeuge durch Motor erheblich verringert, was ihre Lebensdauer verlängert, den Betrieb verbessert, ihre Leistung erhöht und bei vielen Kraftfahrzeugen den Kraftstoffverbrauch erheblich senkt.

Nach drei Jahren Entwicklung und Prüfung eröffnete das Unternehmen im Mai 2016 das erste Zentrum, in dem Motoren entkohlt werden, setzt aber die Entwicklung dieser Technologie fort. Das Zentrum in Belgrad sollte auch als eine Art von Show Room für potenzielle Partner und Mitarbeiter dienen.

Die ersten Bestellungen aus dem Ausland sind da und 3 Maschinen wurden bereits verkauft: an Kunden in Deutschland, Großbritannien und Mazedonien. Neben der weiteren Entwicklung und Verbesserung von Maschinen für die Entkarbonisierung von Motoren, die Herstellern von Kraftfahrzeugen, Werkstäten und Unternehmen für die technische Überprüfung zu bieten sind, will Hydrogen Technologies das Netz der Zentren für Entkarbonisierung von Motoren als Franchise weiter ausbauen, in Serbien, der Region und europaweit. Das Unternehmen hat dafür bereits einen Partner in Polen gefunden.

INNOVATION

Das Projekt der Entkarbonisierung von Motoren beruht auf der langjährigen Arbeit und Forschungen auf dem Gebiet der Verwendung von Knallgas (eine Mischung von gasförmigem Wasserstoff - H2 undSauerstoff - O2), das durch das elektrochemische Verfahren bekannt als Elektrolyse von Wasser gewonnen wird. Ingenieure im Unternehmen Hydrogen Technologies stellten fest, dass durch das Hinzufügen von Wasserstoff zu einer Mischung aus fossilem Brennstoff und Luft in Verbrennungsmotoren, für einen gewissen Zeitraum, die Motoren, bzw. ihre Teile und Baugruppen, von Rußpartikeln befreit werden. Die Idee der Entkarbonisierung von Motoren entstand beim Versuch, den ganzen Prozess durch Anwendung einer größeren Menge an Knallgas auf 30-60 Minuten zu verkürzen.

Am Anfang des Projekts gab es nur ein Unternehmen aus dem Fernen Osten, das das gleiche Verfahren zur Entkarbonisierung von Motoren ("Engine Carbon Cleaning") mit Knallgas geboten hat, belastet aber mit dem Problem der geringen Energieeffizienz von Wasserelektrolysezellen, die für diesen Prozess entscheidend sind, sowie mit den beschränkten Kapazitäten für die Produktion von Knallgas, was die Reinigung von Motoren mit einem größeren Hubraum unmöglich macht.

Das größte Problem soclher Maschinen ist der große Stromverbrauch in den Wasserelektrolysezellen für eine kleine Menge Knallgas pro Kubikmeter, die sich mit der Zeit konstant verringert. Die US-Agentur für die Prüfung von Wasserstoff hat jede Zelle mit einem Stromverbrauch von 250 Wh Strom für ein Liter Knallgas für energieeffizienzt erklärt. Und während die Maschinen bei der Konkurrenz zwischen 250 und 500 und einige sogar 1.000 Wh Strom verbrauchen, benötigt die Maschine des Belgrader Unternehmens nur 155 Wh, weitaus unter dem in den USA vorgeschriebenen Limit für die effiiente Wasserelektrolyse.

Hydrogen Technologies hat eine besondere technische Lösung für die Wasserelektrolysezelle entwickelt, mit einem hohen Energieeffizienz, was ihm ermöglicht, hochwetiges Knallgas zu erzeugen, den ganzen Prozes mehrmals in einem Tag zu wiederholen sowie die lange Lebensdauer der Zelle.

Die Reinigung begint durch die Verbindung der Maschine mit dem Motor, der im Leerlauf läuft, mit einem Schlauch. Bei der Reaktion mit Kohlenstoff (C) umwandelt Wasserstoff (H) den Ruß in gasförmigen Kohlenwasserstoff (HC), der durch Auspuffkrümmer in den Auspuff geleitet wird, ohne dabei andere Elemente im Auto (Motoröl, DP-Filter, Katalysatoren, Turbinen, Sensoren) zu verunreinigen.

Es genügt, dass die Maschine 30-45 Minuten arbeitet. Schon nach einer Stunde wurde bei Dieselmotoren die Reduzierung von Abgasen bzw. von Rußpartikeln um 50-93% gemessen. Überall in der Welt wird der große Wert darauf gelegt, weil Rußpartikeln extrem krebserregend sind. Parallel dazu wird eine Erhöhung der Motorleistung verzeichnet, die Erhöhung des Drehmoments, Verringerung des Kraftstoffverbrauchs, wodurch die Wartungskosten für das Kraftfahrzeug verringert werden.

Neben der Maschine entwickelten die Ingenieure von Hydrogen Technologies auch eine Programm-Logiksteuerung (PLC) bzw. eine elektronische Steuereinheit für die Maschine, sowie für die Kontrolle und Steuerung der Maschine (GPRS) überall, wo sie sich befindet. Das bedeutet, dass man Informationen über die Position der Maschine, Betriebsstunden, die Anzahl der entkarbonisierten Motoren, die Wassermenge erhalten kann, unabhängig davon, wo die Maschine ist. Wenn etwas nicht in Ordnung ist, ertönen Alarme. Jeder Käufer hat Recht auf die Wartung innerhalb von 3 Jahren, mit den möglichen Interventionen innerhalb von 72 Stunden.

Die inländische und ausländische Öffentlichkeit sind nicht genug über die Technologie der Herstellung von Wasserstoff aus Wasser sowie über seine Anwendung in Verbrennungsmotoren informiert, unterstreicht man in Hydrogen Technologies. Die Tatsache, dass die Belgrader Firma als der erste Hersteller von HHO-Generatoren für die Anwendung in der Automobilindustrie in Europa registriert wurde, illustriert das am besten.

GESELLSCHAFTLICHER NUTZEN

(Fotoisak55/shutterstock.com)
Der Ruß besteht aus unverbrannten Kohlenstoffpartikeln, die durch die Verbrennung von Kraftstoff in Verbrennungsmotoren entstehen. Die Motoren mit dem geringeren Rußrückstand haben sich bei Tests als viel effizienter erwiesen, vor allem weil die Verbrennung von Kraftstoff viel effizienter und die Emission von Abgasen erheblich reduziert ist. Diese Motoren haben mehr Leistung, einen höheren Drehmoment, bessere Schmierkreise und die Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs erwiesen.

Die Idee der Entkarbonisierung von Motoren beruht auf Versuchen des Unternehmens Hydrogen Technolgies, den Reinigungprozess in Motoren durch Anwendung einer größeren Menge von Knallgas auf 30-60 Minuten zu verkürzen und die beschreibene Effekte in einem kürzeren Zeitraum zu erreichen.

Bisherige Ergebnisse, bzw. das Benutzer-Feedback zeigt, dass die Entkarbonisierung viele Vorteile nicht nur für das Kraftfahrzeug (bessere Motorleistungen, geringerer Kraftstoffverbrauch, geringere Verunreinigung von Komponenten und Bauteile, die Probleme und Wartungskosten deutlich reduzieren), sondern auch für die Stärkung des Bewußtseins für den Umweltschutz, für die Verringerung der negativen Auswirkungen auf die Umwelt hat.

Die Maschine zur Entkarbonisierung von Motoren ist das Produkt des inländischenKnow-hows. An ihrer Entwicklung haben einheimische Fachleute, Ingenieure des Unternehmens Hydrogen Technologies gearbeitet. Die Serienproduktion verlangt mehr als 20 Zulieferer aus Serbien, sowie die Beschäftigung von Fachkräften aus verschiedenen Bereichen wie Elektrotechnik, Elektronik, Softwareentwicklung usw

FINANZIELLES POTENZIAL

(FotoSyda Productions/shutterstock.com)
Die Entwicklung der Maschine zur Entkarbonisierung von Verbrennungsmotoren hatte von Anfang an zwei Zielrichtungen:

1. Die Entwicklung des Verfahrens zur Herstellung von Maschinen zur Entkarbonisierung von Verbrennungsmotoren, um sie der Automobilindustrie, Werkstätten für die Wartung von Kraftfahrzeugen und Motoren und Unternehmen für die technische Überprüfung von Kfz zu bieten, sowie jeder Organisation und Person, die darin eingeschäftliches und finanzielles Potenzial erkennt


2. Die Entwicklung eines eigenen Netzwerks von Zentren für die Entkarboisierung von Motoren als Franchise für Serbien, die Region und Europa


Seit dem Mai 2016, als das erste Zentrum für die Entkarbonisierung von Motoren in Belgrad eröffnet wurde, wo diese Dienstleistung geboten und zugleich die Aktivitäten an der weiteren Forschung und Prüfung der Technologie und des Marktes fortgesetzt wurden, wird die Entkarbonisierung 3-4-mal pro Tag im Zentrum von Hydrogen Technologies in Belgrad durchgeführt. Eine große Anzahl von Kfz-Service-Besitzern aus Serbien und der Region haben diese Technologie bereits an ihren eigenen Fahrzeugen getestet und sie ihren Kunden empfohlen. Man verhandelt deshalb bereits über die Eröffnung von neuen Zentren für die Entkarbonisierung von Motoren in größeren Städten. Die Entkarbonisierung kostet zwischen 3.000 und 8.000 Dinar in Serbien, abhängig vom Hubraum des Motors. Die Reinigung wird auf alle 15.000 Kilometer empfohlen (die Preise in Europa sind erheblich höher).

Im September 2016 besuchten das Zentrum interessierte Käufer aus Großbritannien, Deutschland, Mazedonien und Kroatien. Schon nach einigen Monaten wurden die ersten Bestellungen für Großbritannnien und Deutschland vereinbart, und eine Maschine wurde auch an Kunden aus Mazedonien verkauft. Um die Eroberung des EU-Marktes zu beschleunigen, hat man mit Tests und Überprüfungen für die Erteilung des CE Sicherheitszertifikats erfolgreich beendet.

Hydrogen Technologies hat in den letzten 4 Jahren rund 100.000 EUR in die Entwicklung der Technologie und der Maschine zur Entkarbonisierung investiert. Eine Maschinen kostet 10.000 EUR. Das große Interesse auf dem europäischen Markt und in der Region und das bescheidene Angebot an ähnlichen Technologien versprechen ein großes Wachstumspotenzial. Die Tatsache, dass der Umweltschutz, die Reduzierung der CO2-Emission und die Einsparungen auf allen Ebenen immer wichtiger werden, wird diese Technologie in den nächsten 10-20 Jahren noch interessanter für die Entwicklung machen.

Aufgrund der Qualität und Sicherheit der Technolgie, wie auch des Steuerungssystems und der Position der Maschinen entwickelte Hydrogen Technologies in Zusammenarbeit mit einem angesehenen Unternehmen aus Polen bereits ein Franchisesystem, das dem Markt in der folgenden Zeit zu bieten ist, nach der Lieferung von 20 Maschienn an ausländische Kunden. Das gleiche Konzept wollen sie auch dem inländischen Markt, sowie in Ländern der Region bieten.

Wenn die Maschine zur Entkarbonisierung von Verbrennungsmotoren mit Wasserstoff Ihr Favorit für die Investition des Jahres ist, können Sie Ihre Stimme auf der offiziellen Website der Preisvergabe Aurea abgeben.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.