Quelle: eKapija | Dienstag, 21.03.2017.| 13:22
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

(NOMINATION FÜR DEN PREIS AUREA 2017): OrganicNet - Bio-Markt als soziales Netzwerk

Das in Novi Sad ansässige Unternehmen Eton digital hat den ersten Online-Bio-Markt in Form eines sozialen Netzwerks entwickelt, die abdem April 2016 verfügbar ist. OrganicNet ermöglicht Herstellern und Verbrauchern, direkt miteinander zu kommunizieren und die Bedingungen für die Zusammenarbeit selbst zu bestimmen. Auf diese Weise werden alle möglichen Vermittler vermieden, im Unterschied zu anderen Lösungen auf dm Markt, die nach dem Prinzip des Weiterverkaufs funktionieren. Das hat den Handel maximal vereinfacht und effizienter gemacht.

Ein leichterer und schnellerer Zugang zum Markt, die Möglichkeit, in Kontakt mit beträchtlich mehr potenziellen Käufern zu treten,um ihre Produkte, Farmen und Geschäft zu werben, und zugleich Erfahrungen und Kenntnisse auszutauschen, zusammenzuarbeiten und dadurch die Entwicklung und Förderung der Bio-Landwirtschaft zu beeinflussen – das sind die größten Vorteile für Hersteller.

Käufer können auf der anderen Seite viel leichter zu Bio-Produkten in ihrer Umgebung kommen, sie direkt von Herstellern erwerben unddabei die Kosten für die Vermittlung vermeiden. Der Handel wird kommentiert und beurteilt, und man kann die Noten im Profil jedes Anbieters lesen. Hersteller können dadurch den guten Ruf erhalten.

OrganicNet engagiert sich umdie Förderung der Bio-Bewegung, der organisch-biologischen Landwirtschaft und eines gesunden Lebensstils. Dieses Modell hat sich bereits als eine erfolgreiche Lösung erwiesen, wo die Anzahl der Benutzer und der täglich bestellten Produkte konstant wächst.

INNOVATION

Immer mehr Kunden wollen wissen, wie und von wem die Lebensmittel hergestellt werden. Über das OrganicNet kann man Produkte direkt von den Herstellern bestellen, und sie zugleich beurteilen und weiter empfehlen. Die Beurteilung der gegenseitigen Zusammeanrbeit erhöht das Vertrauen und die Zuverlässigkeit. Die Möglichkeit für Nutzer (Verkäuefer und Käufer), die Plattform an ihre Bedürfnisse vollständig anzupassen, direkt zu kommunizieren und die Bedingungen für die Zusammenarbeit selbst zu bestimmen, Vermittler zu vermeiden. Die Plattform bietet ein breites Sortiment an frischen und gesunden Lebensmitteln, und macht den Kuaf und Verkauf sehr einfach und effizient. Das unterscheidet sie von anderen ähnlichen Lösungen auf dem Markt, die die direkte Kontakte zwischen Herstellern und Käufern vermeiden.

Jeder Verkäufer im Rahmen des OrganicNet-marktes hat seinen eigenen Marktstand, wo er Produkte selbst hinzufügen, sie beschreiben und Fotos posten kann. Er bestimmt die Preise und Bedingungen für die Übernahme von Produkten. Anbauer, die ihre Produkte als Bio-Produkte bezeichnen, müssen Käufern die Einsicht in das entsprechende Zertifikat gewähren.

Käufer können alle Produkte nach dem Standort, Art und Produktionsverfahren (zertifizierte Produkte, Lebensmittel in der Konversion, Lebensmittel ohne Pestizide und chemische Präparate) durchsuchen. Sie können Verkäufer beurteilen und über Eigenschaften von Lebensmitteln beschreiben. Nach der Bestellung muss er mit dem Verkäufer die Lieferung vereinbaren. Die Produkte werden bei der Übergabe bezahlt. Nach der Lieferung (24 Stunden)können sie sich gegenseitig beurteilen. Akzeptabel sind ausschließlich Beurteilungen von erfolgreich realisierten Lieferungen.

Die Plattform OrganicNet bietet Lösungen für einige Probleme, die im Bereich der Bio-Landwirtschaft und –Produktion erkannt wurden:

- Das Problem mit dem Vertrieb und die Lücke zwischen dem Angebot und der Nachfrage als eines der wichtigsten Hindernisse für die Entwicklung von Bio-Landwirtchaft (dieses Problem wurde von der Internationalen Föderation der Bewegungen für Bio-Landwirtschaft – IFOAM definiert);

- Bio-Landwirte können nicht leicht den Markt für ihre Produkte finden und sie haben oft weder Finanzmittel, noch das Know-how für die Werbung und da sMarketing, und ihre Gewinne sind zu niedrig und ungenügend für die nachhaltige Produktion;

- Verbraucher können nicht so leicht und schnell Bio-Lebensmittel finden –in Supermärkten werden ihnen Lebensmittel niedrigerer Qualität zu hohen Preisegeboten, und man ist oft nicht sicher, ob diese Produkte wirklich Bio-Produkte sind. Durch den Kauf über die Plattform OrganicNet können sie selbst sehen, von dem ihre Lebensmittel stammen, sie können sich mit Erfahrungen anderer Käufer bekannt machen und durch den direkten Kauf von Herstellern die Kosten für die Vermittler und Handelsspannen vermeiden. Der Einkauf ist deshalb viel günstiger;

- Unzureichende Informationen über die Bio-Landwirtschaft und Präsentation (Serbien hat große Entwicklungspotenziale in diesem Bereich).

Die Bio-Landwirtschaft beruht zum größten Teil auf der Praxis und Erfahrung. OrganicNet ist Netzwerk für den Austausch von Wissen, das Herstellern ermöglicht, ihre Kenntnisse und Beispiele der bewährten Praktiken weiterzugeben. Alle, die für den organisch-biologischen Anbau und die Bio-Landwirtschaft interessiert sind, können hier Fachartikel finden und überdie Plattform Kontakte mit Herstellern anknüpfen.

Das Projekt wurde im September 2015 gestartet, und die erste Version (Beta) der Plattform war schon im März 2016 aber nur für Hersteller, und ab dem April allen Nutzern – Verkäufern und Käufern verfügbar.


GESELLSCHAFTLICHER NUTZEN

(Fotoisak55/shutterstock.com)
Als Online-Markt und Plattform für den Austausch von Wissen ist OrganicNet der Präsentation der organisch-biologischen Bewegung, der Grundsätze der Bio-Landwirtschaft und des gesunden Lebens gewidmet.

Eine der größte Herausforderungen auf dem globalen Niveau ist die Suche nach einer nachhaltigen Lösung für die Produktin und Distribution von Bio-Lebensmitteln, die auf Bedürfnisse der Verbraucher mit Qualität und Quantität antworten kann.

Die industrielle Herstellung von Lebensmitteln hat viele Mängel und trägt zu zahlreichen Problemen bei: Übernutzung der natürlichen Ressourcen, Probleme mit der Lebensmittelverschwendung, Nährwerte der Lebensmittel und Gesundheit, Unterernährung. Schädliche Auswirkungen von Pestiziden und die Tatsache, dass Düngemittel radioaktive Stoffe enthalten können, stellen eine große Bedrohung für die Gesundheit der Menschen und des ganzen Planets dar.

Als Online-Markt und Plattform für den Austausch von Wissen ist OrganicNet der Präsentation der organisch-biologischen Bewegung, der Grundsätze der Bio-Landwirtschaft und des gesunden Lebens gewidmet.

Eine der größte Herausforderungen auf dem globalen Niveau ist die Suche nach einer nachhaltigen Lösung für die Produktion und Distribution von Bio-Lebensmitteln, die auf Bedürfnisse der Verbraucher mit Qualität und Quantität antworten kann.

Die industrielle Herstellung von Lebensmitteln hat viele Mängel und trägt zu zahlreichen Problemen bei: Übernutzung der natürlichen Ressourcen, Probleme mit der Lebensmittelverschwendung, Nährwerte der Lebensmittel und Gesundheit, Unterernährung. Schädliche Auswirkungen von Pestiziden und die Tatsache, dass Düngemittel radioaktive Stoffe enthalten können, stellen eine große Bedrohung für die Gesundheit der Menschen und des ganzen Planets dar:

- Große Möglichkeiten für die Entwicklung der ländlichen Gegenden durch Förderung der Bio-Landwirtschaft;
- Förderung von kleinen und mittleren Unternehmen und Familienbetrieben;
- Erhöhung der Beschäftigungsrate;
- Erhöhung der Investitionen in die Bio-Landwirtschaft;
- Organisation der Ausbildungskurse im Bereich der Bio-Landwirtschaft und Förderung des Unternehmertums.

FINANZIELLES POTENZIAL

(FotoSyda Productions/shutterstock.com)
Immer mehr Länder entscheiden sich für die Bio-Landwirtschaft, insbesondere in Europa, und immer mehr Käufer wollen wissen, wie und von wem die Lebensmittel hergestellt werden. Der internationale Markt für Bio-Produkte zeigt weiterhin ein positives Wachstum und übersteigt den Wert von achzig Milliarden US-Dollar. Es gibt auch Länder, die die ganze Landwirtschaft auf den organisch-biologischen Anbau umstellen (Dänemark will dieses Ziel bis 2020 realisieren):

Serbien verfügt über natürliche Ressourcen und Bedingungen für die noch intensivere Entwicklung der Bio-Landwirtschaft. Nach Angaben des Ministeriums für Landwirtschaft wurde ein starkes Wachstum im Bereich der Bio-Landwirtschaft in Serbien verzeichnet, sowohl wenn es um die Fläche, als auch wenn es um die Anzahl der Tiere und Hersteller geht. DieProduktion wird auf der Gesamtfläche von 15.298 ha durchgeführt, was eine Erhöhung um 60,25% im Vergleich zu 2014 darstellt. Innerhalb von fünf Jahren wurde diese Fläche um 261,3% vergrößert.

Der OrganicNet-Markt funktioniert derzeit in Serbien, in serbischer und englischer Sprache. Bisher wurden rund 150 Verkäufer registriert, rund 20-30% der Landwirte in Serbien und mehrere tausend Käufer. Im letzten Herbst wurden 6-7 Transaktionen täglich mit dem Durchschnittswert von 15-20 EUR registriert.

Die Gründer von OrganicNet wollten in erster Linie kleine Landwirte unterstützen, weshalb sie ihre Produkte bis zu den ersten 1.000 EUR gebührenfrei über diese Plattform verkaufen können. Die Plattform wird Verkäufern demnächst eine Gebühr von 10% bei jeder Transaktion berechnen. Obwohl es bereits einige Hersteller gibt, welche die erwähnte Marke von 1.000 Euro überstiegen haben, ist diese Dienstleistung noch immer kostenfrei, um möglichst viel Nutzer anzuziehen und die Plattform für andere Märkte vorzubereiten.

Es handelt sich um eine Open-Source-Technologie, was sie flexibel, skalierbar und leicht anpassbar macht, unabhängig vom Markt. Sie lässt sich sofort in anderen Ländern implementieren, bzw. sie wurde für Nutzer auf der globalen Ebene entwickelt. In Hinsicht darauf, dass das Unternehmen EtonDigital, die hinter dem OrganicNet steht, seinen Sitz in Großbritannien hat, ist es zu erwarten, dass England und Irland die nächste Märkte für die Plattform sind. Die Vorbereitungen haben bereits begonnen.

Die Innovationskraft und Funktionalität von OrganicNet wurden durch mehrere Auszeichnungen bestätigt –E-Commerce Award 2016, für die beste geschäftliche Lösung in Serbien und in der Region im Bereich des elektronischen Handels, ferner FInish Final Award für die beste Softwarelösung. Sie vertraten Serbien bei einem der größten europäsichen Treffen für Innovatoren – Konferenz Slush 2016 in Finnland, als Gewinner des nationalen Wettbewerbs in Serbien.

Die Entwicklung wurde mit 140.000 EUR von der EU im Rahmen der Programme des Finish-Beschleunigers unterstützt, und das Unternehmen hat noch genauso viel Geld selbst investiert. Als eines der besten Teams, die an diesem europäischen Programm teilgenommen haben, wurde das OrganicNet-Team mit zusätzlichen 10.000 EUR belohnt.

Das Softwareunternehmen Eton Digital, das hinter diesem Bio-Markt steht, hat seinen Sitz in London und zwei Niederlassungen in Serbien – in Novi Sad und Nis. Es wurde 2005 gegründet und beschäftigt seitdem die Top-Experten auf dem Gebiet der digitalen Technologie, derzeit fast 60, die Open-Source-Technologien für die Entwicklung von innovativen Produkten und Lösungen nutzen. Eton Digital entwickelt und designt soziale Netzwerke, Anwendungen für den Online-Handel, Plattforme für den Wissensaustausch, attraktive Websites, die auf dem Inhaltsverwaltungssystem beruhen, und spannende mobile Anwendungen für Android und iOS. Zu seinen wichtigsten Kunden gehört der Autoriese Nissan.

Das Team, das das OrganicNet entwickelt, hat mehr als 10 Jahre Erfahrung in der Entwicklung von sozialen Netzwerken und elektronischen Plattformen.

Wenn der Online-Bio-Markt OrganicNet Ihr Favorit für die Investition des Jahres ist, können Sie Ihre Stimme auf der offiziellen Website der Preisvergabe Aurea abgeben.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.