Quelle: eKapija/Beta | Sonntag, 26.02.2017.| 22:34
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Leoni beginnt mit Bau einer Produktionsanlage in Nis - Unternehmen kündigt 22 Mio. EUR Investition und Beschäftigung für 2.200 Mitarbeiter

(FotoPaul Laragy/shutterstock.com)
Der deutsche Anbieter von optischen Technologien, Kabeln und Kabelsystemen für die Automobilbranche und weitere Industrien begann heute mit dem Bau einer neuen Produktionsanlage in Nis im Wert von 22 Mio. EUR , in dem Autokabel herzustellen sind. Das neue Werk sollte in der ersten Phase 15.000 m2, und nach der Realiseirung des ganzen Projekts 22.000 m2 einnehmen. 2.200 Arbeitnehmer sollten hier eine Beschäftigung finden.

Die Produktionsaufnahm in Nis wird im August dieses Jahres erwartet.

Der Grundsteinlegung für das dritte Werk von Leoni in Serbien wohnten der serbische Premier Aleksandar Vucic, der Geschäftsführer von Leoni Srbija Clemens Sachs, der ausführende Vizepräsident von Leoni Ralf Maus, der deutsche Botschafter in Serbien Axel Dittmann und der Bürgermeister von Nis Darko Bulatovic bei.

Serbiens Premier Aleksandar Vucic erwarte, dass Leoni in Nis weitere 3.000 Mitarbeiter beschäftigt, wie auch dass der deutsche Investor seine vierte Fabrik in Serbien im Landkreis Nisava eröffnet. Das Unternehmen könnte dafür mit um 5% höheren Förderungen als bisher rechnen, sagte Fucic.

Mit 7.500 Mitarbeitern sei Leoni zum größten Arbeitgeber im verarbeitenden Gewerbe in Serbien geworden, sagte Vucic. Er sei froh, dass die Stadt Nis ein Teil davon sei, sodass er das vor kurzem gegebene Versprechen - sich um Nis und diese Gegend viel besser zu kümmern - erfüllen könne, betonte der Premiser.

- Ich erwarte, dass diese Teil von Europa als Motor auf das Wirtschaftswachstum des ganzen Kontinents wirkt, und wir können das nicht ohne Deutsche schaffen - unterstrich Vucic.

Der Vertrag über den Bau einer Fabrik für die Herstellung von Autokabeln in Nis wurde im Oktober 2016 vom Generaldirektor von Leoni Clemens Sachs und dem Wirtschaftsminister Serbiens Goran Knezevic unterzeichnet.

Leoni ist eines der Unternehmen, das Fördermittel der Republik Serbien für neu beschäftigte Mitarbeiter erhalten wird. Die Regierung Serbiens hat dieses Unternehmen bisher mit Subventionen im Gesamtwert von 31 Mio. EUR unterstützt. Leoni ist seit 2009 in Serbien tätig. Das Unternehmen betreibt zwei Fabriken, in Prokuplje und Doljevac. Bisher wurden 70 Mio. EUR in Serbien investiert.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER