Quelle: eKapija | Donnerstag, 23.02.2017.| 14:59
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Darkom baut Kühlhaus in Sabac - Carl Kühne interessiert an Produktionsaufnahme in dieser Stadt

Sabac (Fotosabac.org)
Stadt Sabac bereitet sich für neue Investitionen in die Agrarindustrie vor. Das Unternehmen Darkom hat einen Grundstück in der städtischen Gewerbezone für den Bau eines Zentrum für den Ankauf von Obst und Gemüse und eines Kühlhauses für landwirtschaftliche Produkte, erfährt das Portal eKapija vom Svetozar Markovic, Mitglied des Stadtrats von Sabac. Der Baubeginn werde, laut seinen Worten, im Laufe 2017 erwartet.

Darkom GmbH mit Sitz in Rumenka (Novi Sad) ist auf den Großhandel mit Obst und Gemüse spezialisiert. Außer in Sabac hat das Unternehmen Filialen in Subotica, Vrbas, Belgrad und Sombor.

Sie bestätigten uns die Pläne zum Bau eines Zentrums für den Ankauf von Obst und Gemüse auf einer Fläche von 15.000 m2, konnten aber keine Details über die Dynamik und Fristen enthüllen.

Es ist bekannt, dass der deutsche Lebensmittelriese Carl Kühne, Anbieter von Essig, Senf, Soßen, saueren Gurken und Feinkost, auch Interesse für den Bau von Produktionsanalgen in er Gewerbezone in Sabac zeigt.

Das deutsche Unternehmen will, laut Worten von Svetozar Markovic, 13 Hektar für den Bau einer Fabrik für die warme Verarbeitung von Obst und Gemüse kaufen. Der ganze Komplex soltle in den folgenden fünf Jahren fertig gestellt werden. Carl Kühne führt seine Produkte in 70 Ländern weltweit aus. Das Unternehmen hat seinen Firmensitz in Hamburg und Fabriken in Frankreich, der Türkei und Polen.

Der Stadtrat von Sabac kündigt den Bau eines Agro-Business-Zentrums - eines Komplexes in der Gewerbezone an, der den Großmarkt und Geschäfte mit Landmaschinen, Werkzeugen und veterinärmedizinischen Produkten umfassen sollte.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.