Quelle: B92/Tanjug | Mittwoch, 22.02.2017.| 15:26
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Jela Jagodina liefert Möbel für Wohnungen im Komplex "Belgrad am Flussufer" - Bau einer neuen Fabrik fast zu Ende geführt

(FotoDmitry Kalinovsky/shutterstock.com)
Der Hersteller von Hausmöbeln Jela mit Sitz in Jagodina sollte Möbel für die neue Siedlung im Rahmen des Komplexes "Belgrad am Flussufer" liefern, gab heute der Unternehmensbesitzer Miroljub Radovanovic.

- Jela ist eines von drei Möbelherstellern aus Balkanländern, die alle Zertifizierungen für die Lieferung von Möbeln für das Projekt "Belgrad am Flussufer" hat. Das bedeutet, dass wir die hohen Normen eines großen internationalen Unternehmens erfüllt haben - sagte er.

Jela ist Familienunternehmen, das vor 26 Jahren gegründet wurde und auf die Herstellung von Möbeln für Kinder-, Wohn- und Schlafzimmer, Küchen usw. spezialisiert ist.

Das Unternehmen sollte bald eine neue Fabrikhalle (10.000 m2) fertigstellen und sie mit der derzeit modernsten Maschinen und Vorrichtungen in der Welt ausstatten. Die neue Fabrik stellt die Erweiterung der bestehenden mit einer Fläche von 9.000 m2) dar.

Jela führe Möbel in alle ehemaligen jugoslawischen Republiken und Balkanlädern, nach Griechenland, Zypern, Bulgarien, Rumänien sowie nach Deutschland, Tschechien, Russland, Kasachstan u.a. aus, so Radovanovic. Jela beschäftige 180 Mitarbeiter, die durchschnittlich 30 Jahre alt seien, sagte der Inhaber.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.