Quelle: eKapija | Mittwoch, 08.02.2017.| 15:57
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Mehr als 5% Aktien von Energoprojekt gehandelt in einigen Tagen

(Fotowrangler/shutterstock.com)
Nachdem man am letzten Januartag mit 3,4% der Aktien der Energoprojekt Holding gehandelt hatte, wurden am 2. Februar weitere 2,3% der Aktien dieses Unternehmens verkauft.

Als Verkäufer erschienen der dritt- und viertgrößte Aktionär der Holdinggesellschaft - Dunav Pensionsfonds und der schwedische Investmentfonds East Capital. Derzeit ist es gewiss, dass bei der ersten Transaktion das Wertpapierdepot der Erste Bank als Käufer erschien, was die Angaben des Zentralregisters der Wertpapiere zeigen.

Bei der ersten Transaktion, die bereits im Zentralregister gutgeschrieben wurde, wurde zum Preis von 1.300 je Anteil realisiert. East Capital hat seine Anteile zu um 10 Dinar niedrigerem Preis verkauft, berichtet Wisebroker.

Der größte Aktionär bei Energoprojekt ist der Stadt mit 33,6% der Aktie. Der zweitgrößte ist Napred razvoj mit der Beteiligung von 22,5%. Bei einem Jubiläumsfeier in der Holding im Juli des vergangenen Jahres unterstrich der Premier Serbiens Aleksandar Vucic, dass "der Staat seine Beteiligung an Energoprojekt derzeit nicht verkaufen will."
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER