Quelle: eKapija | Freitag, 03.02.2017.| 11:21
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

TE Nikola Tesla modernisiert bis Ende 2017 - General Electric revitalisiert Kohlekraftwerk in Obrenovac

Kohlekraftwerk TE Nikola Tesla
GE Pover Services gab bekannt, die Modernisierung von TE Nikola Tesla, des größten Kohlekraftwerks der Elektrizitätswirtschaft Serbiens (EPS) 2017 vollzuenden. Dampfturbinen von GE sollten die Leistung erhöhen, und zugleich Betriebs- und Wartungskosten sowie Kohlendioxid-Emissionen durch niedrigeren Kohleverbrauch reduzieren, teilte das Unternehmen mit.


- TE Nikola Tesla deckt einen großen Teil des Stromverbrauchs in Serbien - erklärte der Exekutivdirektor für Stromproduktion bei EPS Savo Bezamrevic In Hinsicht auf ihre Bedeutung für die Stabilität des Energiesystem des Landes werde von solchen Anlagen das höchste Niveau an Verfügbarkeit, Effizienz und Zuverlässigkeit erwartet, fügte er hinzu.

Das Kraftwerk ist mit zwei LMZ-Dampfturbinen mit einer Leistung von 210 MW und mit vier (A3-A6) GE-Vorrichtungen von 208 MW ausgestattet. GE sollte eine Lösung für die Revitalisierung einer Dampfturbinen für Turbinenmodule mit Hochdruck , Mitteldruck und Niederdruck sowie ein neues System für die Turbinenregelung liefern.

Im Einklang mit der Vereinberung sollte GE den gröüten Generator in Serbien liefern, der in das Kraftwerk TE Nikola Tesla B2 einzubauen ist, um seine Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit zu verbessern.


- EPS wird die Modernisierung und Revitalisierung fortsezten, um die stabile Versorgung mit Strom zu sichern, ganz im Einklang mit der Strategie der Regierung Serbien für die Entwicklung eines modernse und effizienteres Systems für die Stromversorgung in Serbien - erklärte Milorad Grcic, Generaldirektor von EPS.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.