Quelle: Novosti | Sonntag, 29.01.2017.| 23:12
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Mitros steigert Produktion in Sremska Mitrovica - Gierlinger beschäftigt weitere 100 Mitarbeiter im Februar 2017

Abbildung
Abbildung (Fotoyamix/shutterstock.com)
Der Schlachthof Mitros in Sremska Mitrovica, seit 2015 unter Kontrolle der österreichischen Gierlinger Holding, führt die zweite Schicht ein. Das bedeutet auch, dass man die Produktion von den aktuellen 3.000 verarbeiteten Schweinen wöchentlich steigern will.

Der größte Teil der Produktion wird ausgeführt, aber die Produkte werden auch in Serbien vertrieben. Neue 100 Arbeitsplätze bei Mitros ab dem Februar 2017 werden zur Verringerung der Arbeitslosenquote in dieser Stadt beitragen.

Die Gierlinger Holding mit Sitz in Ottensheim hat den einst landesweit führenden Fleischproduzenten Mitros in Sremska Mitrovica vor zwei Jahren übernommen. In zwei Monaten wird es zwölf Monate seit der Wiederaufnahme der Produktion sein.

- Gierlinger beschäftigt zurzeit rund 180 Mitarbeiter. Nach der Einführung der zweiten Schicht, was ab dem nächsten Monat erwartet wird, sollten der Personalstand, wie auch die Produktion steigen. Derzeit werden dort 800 Schweine täglich verarbeitet. Das Unternehmen will Mitarbeiter für die kontiniuerliche Produktion in drei Schichten sichern. Dafür werden fast 1.000 Arbeitnehmer benötigt, und das würde die Verarbeitung von 3.000 Schweinen täglich ermöglichen. Solche Pläne beweisen, dass Gierlinger hier dauerhaft bleiben wird - unterstreicht Vladimir Sanader, Bürgermeister von Sremska Mitrovica.


Die neue Produktionsstaätte im Wert von 23 Mio. EUR nimmt eine Fläche von 23.000 m2 ein und ist der größte Schlachthof der Gierlinger Holding. In Mitros werden Schweine für andere Unternehmen geschlachtet.

Das österreichische Unternehmen betreibt ähnliche Anlagen in Ungarn und Rumänien, wo es 800 Mitarbeiter beschäftigt. Mitros ist sein dritter und der größte Schlachthof in der Region.

Produkte gehen an Gastronomie und Einzelhandel in viele EU-Staaten, in die Länder Ex-Jugoslawiens wie auch nach Russland, Vietnam und Südafrika.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER