Quelle: B92 | Montag, 23.01.2017.| 01:35
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Die 5. Staffel House of Cards startet am 30. Mai 2017

(FotoSteve Heap/shutterstock.com)
Am Tag, an dem der 45. US-Präsident Donald Trump offiziell vereidigt wurde, nuzte der Streamingdienst Netflix die gespaltene Stimmung und kündigte die 5. Staffel von "House of Cards" an.

"House of Cards" gehört zu den ersten Eigenproduktion von Netflix und ist bis heute eine der erfolgreichsten Serien des Streaming-Anbieters.

Selbst die US-Präsidenten Barack Obama und Bill Clinton sind bekennende Fans der Polit-Serie "House of Cards".

Obama bezeichnet seinen Alltag in der US-Hauptstadt Washington D.C. zwar als "etwas langweiliger" als das fiktive Leben des Politikers Frank Underwood (Kevin Spacey) und seiner Ehefrau Claire (Robin Wright), findet die Drehbücher aber sonst nicht unrealistisch.

Vielleicht ist es neben der überragenden Leistung der Hauptdarsteller und des Nebencasts gerade diese Realitätsnähe, die die Serie so erfolgreich macht.

Fest steht, dass uns große Änderungen in der nächsten Season bevorstehen, wie einer der Hauptdarsteller Michael Kelly in einem Interview angeteasert hat.

Außerdem wird ein neuer mächtiger Gegenspieler den Underwoods das Leben schwer machen. Sigourney Weaver wurde in diesem Kontext erwähnt.

Um die Gerüchten zur Absetzung von “House of Cards” im Keim zu ersticken, hat sich jüngst Produzent Dana Brunetti in einem Interview mit CNBC geäußert: "Das Ende sei noch lange nicht in Sicht".

Die 5. Staffel House of Cards startet am 30. Mai 2017 auf Netflix.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.