Quelle: Beta | Mittwoch, 11.01.2017.| 14:30
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Stahlwerk in Smederevo könnte bald maximales Produktionsvolumen erreichen - Ungewisse Zukunft von drei Unternehmen in der chemischen Industrie

(FotoAndrey_Popov/shutterstock.com)
Das Stahlwerk in Smederevo, im Eigentum des chinesischen Unternehemns Hesteel, könnte bald das maximale Produktionsvolumen aus dem Jahre 2008 erreichen und sogar übertreffen, behaupten Autoren des Magazins "Makroekonomske analize i trendovi" (MAT).

- Es hat sich erwiesen, dass Chinesen sehr gut wissen, was sie tun. Stahlpreise steigen, es wird die Inbetriebnahme des zweiten Hochofens in Smederevo geplant. Es ist nicht mehr unmöglich, wie es vor einem Jahr schien, die Stahlproduktion aus dem Jahre 2008 vor dem Rücktritt von U.S. Steel aus Smederevo zu erreichen, und sogar zu übersteigen - sagt der Wirtschaftsexpoerte Stojan Stamenovic.

In der Produktion von Roheisen, Stahl und Ferro-Legierungen wurde bis November 2016 das Wachstum von 43% verzeichnet, sagte er.

- Die Produktion von Kraftfahrzeugen ist wegen periodischer Unterbrechungen im Automobilwerk Fiat in Kragujeac um 13% niedriger als in den vergangenen Jahren, und derzeit gibt es keine Anzeichen, dass wir das Wachstum erwarten können - so Stamenkovic.


Ungewiss sei, laut seinen Worten, die Zukunft von drei Unternehemn in der chemischen Industrie - Azotara und Petrohemija in Pancevo und MSK Kikinda, die alle in einer schweren Geschäftslage sind.

- Keine von diesen drei Unternehmen erweist derzeit weder Fähigkeiten, noch Möglichkeiten für die langfristige, nachhaltige Ausübung der Geschäftstätigkeit und Verbesserung ihrer Geschäftslage. Der Produktionsrückgang in der chemischen Industrie von 6,3% im November 2016 stellt, leider, keine Überraschung dar - so Stamenkovic.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER