Quelle: Poslovni dnevnik | Donnerstag, 05.01.2017.| 15:35
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Mehrere slowenische Privatunternehmen wechseln Besitzer 2017 - Zum Verkauf Outfit7, Telemach, Adria Mobil...

(FotoSergeyP/shutterstock.com)
Slowenien steht von einer großen Welle der Privatisierung in diesem Jahr. Die Sloweniens Staatsholding (SDH) hat noch immer Anteile an 22 Unternehmen, die für den Verkauf vorgesehen sind. Bisher wurden neun Unternehmen von dieser Liste verkauft, aber viel interessanter sind Privatunternehmen, die 2017 einen neue Besitzer bekommen werden.

Das wichtigste unter ihnen ist sicher Outfit7 im Besitz von Iza und Samo Login, Autoren der Anwendung Talking Tom. Das Unternehmen, das in London registriert ist, könnte laut Bloomberg den Wert von 600 Mio. EUR erreichen.

In diesem Jahr sollte der bekannte slowenische Hersteller von Wohnmobilen und -wagen Adria Mobil verkauft werden. Das Unternehmen ist finanziell stabil, niedrig verschuldet, mit einem starken Cash-Flow, was die Erfüllung aller Verpflichtungen und die regelmässige Ausschüttung von Dividenden ermöglicht, mit einem Marktanteil von 6,5% in Europa und unter sechs erfolgreichsten Herstellern von Wonmobilen und -wagen europaweit.


Schon im Januar 2017 sollte das Schicksal des ehemaligen Handelsriesen Tus entschieden werden. Schon in diesem Monat könnte der Käufer des größten Teils der Forderungen des Unternehmens von Mirko Tus gewählt werden. Seit einiger Zeit wird auch der erneute Verkauf des Telekomanbieters Telemach im Besitz der United Group des Fonds KKR erwähnt.


Einen neuen Inhaber wird auch der erneut insolvente Telekomanbieter T-2 bekommen. Das gleiche Schicksal erwartet die Papierfabrik Vipap in Krsko, aber erst nach der Umschuldung.

Am spektakulärsten wäre sicher der Verkauf von Studio Moderna im Besitz von Sandi Cesko. Einst der reichste Slowene ist inzwischen auf den fünften Platz gefallen, mit einem Vermögen im Wert von 184 Mio. EUR.

An der Reihe sind Cimos, Cinkarna Celje, Unior...

Wenn es um die Privatisierung von staatseigenen Unternehmen geht, wurde der Verkauf von 55% im Unternehmen Union, Hersteller von Werkzeug, angekündigt. An der Reihe ist auch Cinkarna Celje. Der Verkauf von Cimos an den italienische Fonds Palladio Finanziaria ist vereinbart, kann aber wegen einer Schuld gegenüber dem kroatischen Unternehmen DAB noch nicht abgeschlossen werden.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER