Quelle: Danas | Donnerstag, 03.04.2008.| 90:0
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Beschaffungsplan für die Universiade 2009 - 2 Mrd. Dinar

(Fotob)

Vertreter des Unternehmens "Univerzijada 2009" präsentierten gestern (2. April 2008) seinen Beschaffungsplan für 2008 in der Wirtschaftskammer Serbien. Der Haushalt im Wert von fast 2 Mrd. Dinar stellt eine äußerst gute Gelegenheit für einheimische Unternehmen dar, die Organisation der Universiade zu unterstützen und gleichzeitig davon zu profitieren.

Dem Treffen in der Wirtschaftskammer wohnte der serbische Vizepremier, Božidar Đelić , bei. Er wies darauf hin, dass man mehr als 12.000 Sportler aus 120 Ländern und rund 50.000 Besucher erwartet. Die Regierung Serbiens und Stadt Belgrad stellten 2,6 Mrd. Dinar für die Organisation bereit. Im kommenden Jahr sollen weitere fünf Mrd. zur Verfügung gestellt werden.

- Der Haushalt stellt eine große Chance für unsere Wirtschaft dar. Nur für dieses Jahr sind Beschaffungen im Wert von 2 Mrd. Dinar geplant. Das Gesetz über öffentliches Beschaffungswesen gibt Vorrang einheimischen Bietern und ich hoffe, dass unsere Wirtschaft den größten Teil der genannten Summe behalten wird. Drei Sektoren sind besonders wichtig: Bauwirtschaft - Aufträge im Wert von 610 Mio. Dinar, Textilindustrie - insgesamt 4,1 Mio. Euro plus eine Ausschreibung in der zweiten Hälfte des Jahres im Wert von 200 Mio. Dinar und Möbelindustrie - Aufträge im Wert von 274 Mio. Dinar. Wir planen Beschaffungen im Bereich der Informationstechnologie, Lebensmittelindustrie, Marketing...-sagte Đelić.

Der Generaldirektor des Unternehmens "Univerzijada 2009", Siniša Jasnić, erinnerte daran, dass 15.000 Volontäre während der Sportveranstaltung engagiert werden sollen, 3.000 davon aus dem Ausland. Das Unternehmen wird rund 3.000 Mitarbeiter einstellen. An der Organisation der Universiade nehmen rund 60.000 Menschen teil.

- Wir erwarten mindestens sieben Mio. US-Dollar von der Beherbergung der Gäste, ferner mehrere Mio. durch Verkauf der Fernsehrechte sowie aus anderen Diensten, die wir anbieten wreden. Die Kosten werden auf 114 Mio. Euro geschätzt, der Umsatz sollte, Erwartungen zufolge, 200 Mio. Euro übertreffen - sagte Jasnić.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER