Quelle: Blic | Donnerstag, 08.12.2016.| 23:48
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Serbien ohne öffentliche Stammzellenbank auch 2017 - Kein Geld für Fertigstellung von 2012 aufgenommenen Arbeiten

(Fotoanawat sudchanham/shutterstock.com)
Serbien wird 2017 noch immer auf die Eröffnung der ersten Stammzellenbank warten, genauso wie 2012, als das Projekt initiert wurde. Das Gesundheitsministerium konnte auch in diesem Jahr nicht genug Geld für die Fertigstellung und Ausstattung der Institution bereitstellen.

Der Staat hat im Haushaltsplan für 2017 insgesamt 15 Mio. Dinar für die Fertigstellung und Ausstattung der ersten Stammzellenbank für die Einlagerung von Nabelschnurblut in Serbien vorgesehen, aber dieser Betrag reicht nur für die Vollendung noch einer Phase, aber nicht der ganzen Stammzellenbank aus.

Dr. Radoje Simic, Direktor der Kinderklinik in Novi Beograd, in deren Hof die erste öffentliche Stammzellenbank errichtet wird, behauptet, dass man weitere 131 Mio. Dinar für den Erwerb der notwendigen Ausrüstung benötige, um die Bank zu eröffnen.

- Wir müssen in sogenannte "Reinräume" investieren, die auf einmal zu bauen sind. Es handelt sich um besondere Räume, die für die Probenvorbereitung dienen. Wir rechneten nie damit, alles auf einmal zu erledigen. Es ist kein Geheimnis, dass die Situation ziemlich seriös ist, niemand konnte die Finanzkrise vorhersagen. Wenn man das notwendige Geld im Budget finden würde, könnten wir die Bank im Laufe 2018 eröffnen - so Simic.


Bis dieses Projekt zu Ende geführt wird, müssen alle Stammzellen aus dem Nabelschnurblut in eine von 15 ausländischen und in Serbien registrierten Stammzellenbanken einlagern lassen. Ihre Stammzellen sollten dort 20 Jahre aufbewahrt werden, zum Preis von rund 1.800 EUR. Im Unterschied zu privaten Stammzellenbanken wäre die Einlagerung von Stamzellen in eine öffentliche Stammzellenbank völlig kostenfrei.


Eine öffentliche Stammzellenbank würde allen zur Verfügung sehen, die an verschiedneen Krankheiten leiden und mit Stammzellen behaldet werden. Man würde, außerdem, eine Familien-Stammzellenbank bilden, die immer parallel zu öffentlichen Banken eröffnet werden,

Der erste Spatenstich wurde Ende 2012 gesetzt. Im Objekt, das schließlich 600 m2 einnehmen sollte, können rund 10.000 direkt bei der Geburt entnommene Blutproben eingelagert werden.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER