Quelle: eKapija/Beta | Dienstag, 15.11.2016.| 16:23
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Business-Forum als Anreiz für Volkswirtschaften Serbiens und Kasachstans - Produktion von Feuerwehrautos im Wert von 30 Mio. USD vereinbart

(FotoASDF_MEDIA/shutterstock.com)
Im Rahmen des Business-Forums Serbien-Kasachstan, das heute in Astana eröffnet wurde, wurden die ersten Verträge zwischen Unternehmen aus diesen zwei Ländern abgeschlossen, gab der Vorsitzende der Wirtschaftskammer Serbien Marko Cadez.

- Unternehmen aus Serbien und Kasachstan haben einen Vertrag über die Herstellung von Feuerwehrwagen im Wert von 30 Mio. USD unterzeichnet - so Cadez.


Die serbische Wirtschaftsdelegation habe konkrete Projekten für das Treffen in Astana vorbereitet, das von Regierungschefs Serbiens und Kasachstan Aleksandar Vucic und Baqytschan Äbdiruly Saghyntajew eröffnet wurde, unterstrich Cadez.


Die wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen Serbien und Kasachstan sei im Vorjahr erheblich verbessert worden, sei aber noch weit von den realen Möglichkeiten und Bedürfnissen beider Volkswirtschaften entfernt, erinnerte Cadez.


Die Wirtschaftskammer Serbien habe gemeinsam mit der wissenschaftlichen Gemeinschaft und Unternehmen, aufgrund einer vom Staatspräsidenten von Kasachstan beschlossenen Entwicklungsstrategie bis 2050, Vorschläge für die Teilnahme von Unternehmen und von der wissenschaftlichen Elite aus Serbien an der Umsetzung dieses Dokuments gegeben, teilte Cadez mit.

- Wir haben mehrere Projekte in Bereichen wie Landwirtschaft, Abwassermanagement, Abfallmanagement, erneuerbare Energien usw. vorbereitet. Wir haben eine Reihe von Programmen entwickelt, die der kasachischen Seite sehr interessant sein können - so Cadez.
Fast 60 Unternehmen aus Serbien und 110 aus Kasachstan nehmen am Wirtschaftsforum in Astana, wo sie mögliche Businessarangements direkt besprechen können.


Serbiens Premier Aleksandar Vucic unterstrich, dass die Freundschaft zwischen unseren zwei Nationen eine intensivere Zusammenarbeit in allen Bereichen, insbesondere in der Wirtschaft begleiten sollte.


Serbien ist das Land mit dem größten Markt auf dem Balkan, sehr stolz auf seine Freihandelsabkommen, insbesondere auf diejenigen mit Russland, Weißrussland und Kasachstan.


- Zollpräferenzen stellen einen großen Vorteil für uns, und wir wollen sie möglichst viel nutzen - unterstrich Vucic.


Kasachstan und Serbien haben größere und bessere Aussichten und Chancen als viele Länder, "von deren Position wir bis gestern nur träumen konnten". Das Wirtschaftswachstum in beiden Ländern beweise, laut seinen Worten, dass wir einen richtigen Weg gewählt hätten. Die Zusammenarbeit und Freundschaft können uns viel bessere Ergebnisse sichern. Unsere Unternehmen in Kasachstan sind sehr erfolgreich, aber es gibt noch mehr Raum für den Austausch von Touristen und Sportlern. Kasachstan kann politischer Verbündeter Serbiens in der Eurasischen Wirtschaftsunion sein.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER