NavMenu

Teuerere Zigaretten und Spirituosen 2017 - EU fordert höhere Verbrauchssteuern

Quelle: Blic Montag, 14.11.2016. 16:16
Kommentare
Podeli

(Fotomonticello/shutterstock.com)
Im Hinblick auf die Anforderungen der Europäischen Union ist eine Erhöhung von Verbrauchssteuern auf Spirituosen und Zigaretten ab dem Neujahr zu erwarten, erfährt die Belgrader Tageszeitung "Blic".


- Das Finanzmiisterium hat bereits eine Arbeitsgruppe gebildet, die das neue Gesetz über Verbrauchssteuern in Übereinstimmung mit den EU-Normen in diesem Bereich vorbereiten sollte. Wenn man den Anweisungen von Brüssel konsequent folgt, muss man Verbraussteuern auf einheimischen Schnaps und Whisky auf das entsprechende Niveau bringen. Heimische Spirutosen könnten deshalb um 192 Dinar pro Liter teuerer werden. Die aktuelle Verbrauchssteuer auf serbischen Sliwowitz sollte von 124 auf 316 Dinar erhöht werden. So viel wird für einen Liter importierer Whisky gezahlt. Die drastische Korrektion erfolgt nach der Warnung der Europäischen Kommission, dass die aktuelle Steuerpolitik inländische alkoholische Getränke begünstige, was EU-Prinzipien widerspreche.


Kommentare
Ihr Kommentar
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.

Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER

Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER

Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Registracija na eKapiji vam omogućava pristup potpunim informacijama i dnevnom biltenu
Naš dnevni ekonomski bilten će stizati na vašu mejl adresu krajem svakog radnog dana. Bilteni su personalizovani prema interesovanjima svakog korisnika zasebno, uz konsultacije sa našim ekspertima.