Quelle: Novosti | Freitag, 14.03.2008.| 93:7
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Kampf um "Genex"- Hotels beginnt - "Jumeirah" aus Dubai droht mit einem verzehnfachten Anfangspreis für Objekte in Belgrad

(Fotob)

Das ehemalige Hotel "Intercontinental", der Appartamentkomplex "Genex apartmani", Tennisplätze und eine Fernheizwerk im Wohnblock 20 in Neu Belgrad könnten den Preis von 1 Mrd. Euro erreichen! Dieser Teil des Vermögens des Export- und Importunternehmens "Genex" sowie seine Hotls auf dem Kopaonik-Gebirge sollen am 31. März dieses Jahres versteigert werden.

Die Versteigerung der Objekte in Belgrad beginnt mit dem höchsten Preis, den Interessenten bis 24. März anbieten, obwohl der Staat am Anfang mit dem Anfangspreis von 85 Mio. Euro gerechnet hat. Hotels auf dem Kopaonik-Gebirge "Grand" und "Konaci"m das Restaurant "Zvrk" und Wohnungen in Raška werden für 45 Mio. Euro angeboten.

- Jeder Hammerschlag an der Versteigerung des Vermögens im Belgrader Wohnblock 20 soll 3 Mio. Euro kosten. Der Preis für Objekte auf dem Kopaonik wird um eine Million Euro steigen - erklärte Mlađan Dinkić, Minister für Wirtschaft und regionale Entwicklung.

Ausschreibungsunterlagen für Hotels auf dem Kopaonik wurden bisher von sechs und für das Vermögen in Belgrad von 22 Unternehmen angefordert. Jedes hat je 10.000 Euro dafür gezahlt.

Zwei Interessenten erscheinen als seriöseste Anbieter. Das griechische Hotelunternehmen "Lampsa", das den serbischen Markt mit der Übernahme von "Hyatt" und "Excelsior" erschlossen und bereits die Unterstützung der "National Bank of Greece" bekommen hat. Wie serios sie sind, illustriert die Angabe, dass der exekutive Direktor von Lampsa, Nikolas Dandolos, heute (14. März 2008) nach Belgrad kommt.

Erscheint der zweite seriöse Interessent, Vertreter der Gesellschaft "Jumeirah" aus Dubai, Eigentümer von 13 luxuriösesten Hotels in der Welt, könnte die Versteigerung in Belgrad spektakulär werden. Beim Kauf der Ausschreibungsunterlagen zeigten sich Vertreter des Hotelunternehmens aus Dubai bereit, den Anfangspreis zu verzehnfachen bzw. "ihn auf 850 Mio. Euro zu erhöhen"! Die serbische Holdinggesellschaft "Delta" wird immer seltener als möglicher Käufer erwähnt. Zu Interessenten, die Ausschreibungsunterlagen gekauft haben, gehören manche deutsche, schweizerische, italiensiche und andere Unternehmen. Das alles beweist, dass unser Markt endlich die Aufmerksamkeit der seriösen internationalen Hotelunternehmen erregt hat.


In Hinsicht darauf, dass die Versteigerung am 31. März öffentlich ist und von allen Sendern ausgestrahlt werden kann, wird der Käufer bereits um Mittag bekannt sein. Die Agentur für Privatisierung bestritt alle Spekulationen darüber, dass es Verspätungen bei der Zustellung der Ausschreibungsunterlagen an Interessenten gegeben hat.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER