Quelle: eKapija | Freitag, 21.10.2016.| 12:15
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Microsoft macht Umsatz von 22,33 Mrd. USD im ersten Quartal -

Die wachsende Nachfrage nach Datenspeicherung im Internet und dem Service dazu bescherten dem US-Konzern im abgelaufenen ersten Quartal einen Umsatz und Gewinn, die über den Markterwartungen lagen.

Die guten Zahlen für das Cloud-Geschäft, die Microsoft am Donnerstag nach Börsenschluss präsentierte, überlagern allerdings einen Rückgang in anderen Bereichen wie dem Software-Geschäft. Die Anleger zeigten sich gleichwohl zufrieden, die Microsoft-Aktie legte nachbörslich mehr als sechs Prozent zu.

Im Cloud-Geschäft stieg der Umsatz um 8,3 Prozent auf 6,38 Milliarden Dollar. Analysten hatten hier im Schnitt mit 6,27 Milliarden Dollar gerechnet. Allein beim Cloud-Dienst Azure, mit dem Unternehmen ihre Websites, Apps oder Daten verwalten können, sei der Umsatz um 116 Prozent geklettert, teilte Microsoft mit. für das zweite Quartal rechnet der Konzern mit einem Umsatz im Cloud-Geschäft zwischen 6,55 und 6,75 Milliarden Dollar.

Insgesamt erzielte Microsoft im ersten Quartal einen bereinigten Umsatz von 22,33 Milliarden Dollar, Experten hatten 21,71 Milliarden Dollar erwartet. Der Nettoertrag fiel auf 4,69 Milliarden Dollar oder 60 Cent je Aktie. Vor Jahresfrist waren es 4,90 Milliarden Dollar oder 61 Cent je Anteilsschein. Ohne Sonderposten verdiente Microsoft 76 Cent pro Aktie; Analysten hatten im Schnitt mit 68 Cent gerechnet.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.