Quelle: Jugmedia | Montag, 17.10.2016.| 15:30
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Staat und KfW investierten 50 Mio. EUR in Südserbien - Leskovac erhielt 5,5 Mio. EUR für kommunale Infrastruktur

(Fotojtairat/shutterstock.com)
Gemeinsam mit der Bundesrepublik Deutschland und der deutschen Förderbank KfW investierte das Ministerium für Bau der Republik Serbien rund 50 Mio. EUR in Südserbien, in Städte Leskovac, Vranje, Pirot, Aleksinac und Trstenik, erklärte Zoran Lakićević, Staatssekretär im serbischen Ministerium.


Der Bürgermeister von Leskovac Goran Cvetkovic unterstrich die Bedeutung der finanziellen Unterstützung der deutschen Bank, vor allem im Bereich der kommunalen Infrastruktur. Nach der Vollendung aller Arbeiten sollte die Trinkwasserversorgung in der Stadt und allen umliegenden Dörfern viel besser sein.


- Wir hatten jahrelang viele Probleme mit den technischen Störungen und Wasserverlusten im öffentlichen Trinkwassernetz. Erst jetzt können wir uns seriös mit der Lösung dieses Problems und Verbesserung der Trinkwasserversorgung bechäftigen - unterstrich der Bürgermeister von Leskovac.


Von mit KfW vereinbarten 5,5 Mio. EUR wurden 1,29 Mio. EUR nur 2015 in das Trinkwassernetz investiert . 388.000 EUR wurden gespenden, und das öffentliche Wasserversorgungsunternehemn sollte restliche 906.000 EUR zurückzahlen.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER