Quelle: Beta/Tanjug | Dienstag, 04.10.2016.| 16:26
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Plan für die ersten drei U-Bahn-Trassen bis 15. November - Belgrad bekommt zwei neue Brücken und zwei Tunnel

(FotoDaniel Caluian/shutterstock.com)
Der Bürgermeister von Belgrad Siniša Mali kündigte heute die Vollendung des Plans für die ersten drei U-Bahn-Trassen bis 15. November an.

- Die U-Bahn war noch nie so nah, wie derzeit. Wenn alles nach Plan läuft, könnten wir den Baubeginn schon Ende 2018 erwarten, behauptet er.

- Das sollte eine neue Quelle für die wirtschaftliche Wachstum Belgrads und Serbien sein - sagte Mali und fügte hinzu, dass die U-Bahn das Problem der Verkehrsstaus in der Stadt lösen und eine neue Entwicklungsperspektive für die Stadt öffnen.

Zwei Flüsse seien, laut seinen Worten, der größte Vorteil der serbischen Hauptstadt. Im Rahmen des Projekts "Belgrad am Flussufer" sollten zwei Mio. Quadratmeter Wohn- und Bürofläche gebaut werden ,erinnerte er.

Es handelt sich um Projekt im Wert von 3,5 Milliarden EUR.

- Wenn es um Investitionen in die Verkehrsinfrastruktur geht, kann ich den Bau von zwei Brücken und zwei Tunneln in Belgrad ankündigen. Im nächsten Jahr erwarten wir den Baubeginn für eine neue Brücke über die Save. Wir wollen 2018 zwei Tunnel bauen lassen, die Probleme mit den Verkehrsstaus im Stadtzentrum lösen sollten, sowie eine neue Donaubrücke über Ada Huja - sagte Mali und fügte hinzu, dass man an der Vollendung der Ortsumgehung um Belgrad arbeiten werde.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.