Quelle: Tanjug | Samstag, 24.09.2016.| 01:13
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Chinesen interessiert an Privatisierung von PKB Beograd

(Fotosmereka/shutterstock.com)
Es gibt ein großes Potenzial für die wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen Belgrad und Peking an der Umsetzung gemeinsamer Projekte, sagte man heute beim Besuch einer Delegation der chinesischen Hauptstadt in der Wirtschaftskammer Belgrad. Sie haben besonders großes Interesse für das Landwirtschaftsunternehmen "Poljoprivredna korporacija Beograd" (PKB) gezeigt.
Der Vorsitzende der Wirtschaftskammer Belgrad Milivoje Miletić und Berater im Investitionsbüro von Peking Zhang Tong unterzeichneten eineeine Erklärung über die Zusammenarbeit zwischen den beiden Institutionen, am Forum Belgrad - Peking.
Der Vorsitzende des Stadtrats von Belgrad Nikola Nikodijević einnerte daran, dass Serbien udn China bereits sehr wichtige zwischenstaatliche Vereinbarungen unterzeichnet häten sowie dass sich die guten Beziehungen zwischen zwei Ländern durch Zusammenarbeit zwischen Belgrad und Peking fortsetzen.
- Wir sehen einen großen Raum für die Zusammenarbeit zwischen unseren zwei Städten, vor allem weil Belgrad derzeit große infrastrukturelle Projekte startet. Mit der Delegation aus Peking haben wir weitere Investitionen in die Infrastruktur, vor allem, den Weiterbau der Ortsumgehung um Belgrad besprochen, sowie zwei Freizonen, die wir in Obrenovac und Palilula bauen, um zu sehen, welche Unternehmen aus China für unser Markt interessiert sind - sagte er.
Mit Partnern aus China hat man auch der geplante Bau eines IT-Parks in Belgrad besprochen.
- Chinesen zeigen schon lange großes Interesse für PKB. In Siebzigerjahren, als der wirtschaftliche Aufschwung Chinas begann, kamen sie zu Besuch in PKB, um sich mit unseren Produktionsverfahren bekannt zu machen. Und wir benötigen derzeit ihre Erfahrungen. Wir haben die mögliche Übernahme von PKB erörtert und sie zeigten seriöses Interesse dafür - so Nikodijević.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.