Quelle: Tanjug | Mittwoch, 13.02.2008.| 85:7
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

UniCredit Bank und Banca Intesa kreditieren eine neue Fabrik des Pharmaunternehmens "Galenika"

(Fotob)

Das Pharmaunternehmen "Galenika" unterzeichnete gestern (12. Februar 2008) einen Vertrag über den Kredit für die Errichtung einer neuen Fabrik für feste Arzneiformen im Wert von 46 Mio. Euro mit der UniCredit Bank und Banca Intesa.

Ende des letzten Jahres schloss "Galenika" einen Vertrag über die Errichtung einer neuen Fabrik mit dem italienischen Baunternehmen "IMA Italy" ab.

Die Fabrik soll eine Fläche von 9.000 m2 einnehmen und eine Kapazität von 2,1 Mrd. Kapseln jährlich haben. Sie soll im Einklang mit den höchsten Normen der europäischen und internationalen Pharmaindustrie gebaut und ausgestattet werden, teilte das serbische Pharmaunternehmen mit.

Der Bau soll 23 Monaten nach der Unterzeichnung des Vertrags zu Ende geführt werden.

1991 hatte man auf demselben Standort die Errichtung einer Fabrik für Cephalosporine aufgenommen. Die Arbeiten wurden unterbrochen. Man hat inzwischen die Bestimmung der Fabrik verändert.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER