Quelle: Novosti | Montag, 29.08.2016.| 00:32
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Gewerbezonen "Sever 4" und "Rimski šančevi" in Novi Sad ausgestattet bis Ende 2016

Die infrastrukturelle Ausstattung der Gewerbezonen "Sever 4" und "Rimski šančevi" in Novi Sad sollte bis Ende des Jahres vollendet werden. Dadurch sollten zusätzliche Kapazitäten für neue Investitionen in dieser Stadt geschaffen werden.

- Wir verhandeln derzeit mit potenziellen ausländischen und einheimischen Investoren über diese attraktiven Standorte, Investitionsmöglichkeiten und -bedingungen - unterstreicht Milorad Radojević, Mitglied des Stadtrats in einem Interview für die Belgrader Tageszeitung "Novosti", will aber die Identität dieser Unternehmen nicht enthüllen.

Es sei sehr wichtig, dass die Stadt jetzt mit Provinz- und Republikbehörden und Institutionen synchronisiert handele, sagt Radojević, überzeugt von mehr Effizienz und bessere Ergebnisse als bisher.

Intensiv werden zwei Baugrundstücke in der Gewerbezone "Sever 4" vorbereitet, unterstreicht Radojević, der seit kurzem die wirschaftliche Abteilung des Stadtrats leitet, und erinnert daran, dass auf der 4 Hektar großen Parelle eine Fabrikhalle des US-amerikanischen Unternehmens "Lear" zu bauen sei.

- Der US-amerikanische Automobilzulieferer hat die Produktion bereits in Hallen des Hafens Novi Sad aufgenommen. Zugleich wird eine Parzelle von sechs Hektar vorbereitet, die wir potenziellen Investoren bieten werden. Gemeinsam mit der Provinz- und Republikregierung arbeiten wir daran, restliche 30 Hektar in der Gewerbezone "Sever 4" auszustatten und Investoren zu bieten.

Die Investition von Lear, sowie eine frühere seitens des US-amerikanischen Unternehmens Delphi, die die Einstellung von sogar 5.000 Arbeitnehmern angekünidgt haben, werden sehr ermutigend auf andere Investoren wirken.

Die Stadt Novi Sad verhandelt sowohl mit ausländischen, als auch mit einheimischen Investoren. Die Exportorientierung und die Beschäftigung von mindestens 50 Arbeitern sind die wichtigsten Bedingungen.

Dank solcher Investitionspolitik sowie verschiednene Anreizen für die Beschäftigung hat man die Arbeitslosenquoten auf dem Territorium der Stadt von 30% vor vier Jahren auf aktuelle 15,5% reduzeirt.

- Die intensivere Konjunktur hat uns um 7% höhere Haushaltseinnahmen als im Vergleichszeitraum 2015 gesichert.

Drei Fabrikhallen

Die Gewerbezone "Rimski šančevi" ist sowohl für Greenfield- als auch für Brownfield-Investitionen vorgesehen. Es gibt drei Hallen im Eigentum des öffentlichen Unternehmens für Gewerbeimmobilien "Poslovni prostor". Es handelt sich um Gewerberäume für Klein- und Mittelstandsunternehmen.

Anreize für die Beschäftigung

Für die Umsetzung verschiedener Programme zur Förderung der Beschäftigung wurden 105 Mio. Dinar in diesem Jahr aus dem Budget ausgegeben, am meisten im Vergleich zu anderen kommunalen Selbstverwaltungen in Serbien. Für neue Arbeitsplätze sind je 200.000 Dinar vorgesehen, sowie von 150.000 bis 400.000 für die Selbstbeschäftigung, abhängig vom Gewerbe.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER