Quelle: N1 | Donnerstag, 18.08.2016.| 13:23
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Automobilzulieferer Leoni Opfer eines millionenschweren Betrugs

(Fotowrangler/shutterstock.com)
Cyberkriminelle haben beim Nürnberger Automobilzulieferer Leoni etwa 40 Millionen Euro erbeutet. Das Unternehmen teilte mit, es habe am Freitag entdeckt, dass es "Opfer betrügerischer Handlungen" geworden sei. Dadurch seien Gelder des Unternehmens ins Ausland transferiert worden. Das Schaden belaufe sich auf etwa 40 Millionen Euro. Die IT-Infrastruktur und die Datensicherheit seien nicht betroffen.

Es seien gefälschte Dokumente und Identitäten sowie "elektronische Kommunikationswege" genutzt worden, hieß es in der Mitteilung weiter. In der Folge seien Gelder auf Zielkonten im Ausland transferiert worden.

Das Vorgehen der Täter entspricht der sogenannten Chef-Masche, mit der Unbekannte bereits in den vergangenen Monaten andere Unternehmen um große Beträge erleichtert hatten.

Der Vorstand habe umgehend eine Untersuchung der Vorfälle eingeleitet, derzeit würden Schadens- und Versicherungsansprüche geprüft, hieß es weiter. Leoni habe zudem Anzeige bei der Kriminalpolizei erstattet.

In welchem Umfang der Schaden das prognostizierte Jahresergebnis beeinflusst, könne derzeit noch nicht abgeschätzt werden, teilte der Konzern mit. Die Liquiditätslage sei jedoch nicht wesentlich beeinträchtigt. Das operative Geschäft des Konzerns laufe prognosekonform.

Leoni hatte erst kürzlich Ergebnisse für das erste Halbjahr vorgelegt. Die "konservativ einzuschätzende" Jahresprognose von einem Konzernumsatz von rund 4,4 Milliarden Euro und einem Konzern-EBIT von etwa 105 Millionen Euro will das Unternehmen in diesem Jahr "mindestens" erreichen, hatte Leoni vor einigen Tagen mitgeteilt.

Leoni stellt Drähte, optische Fasern, Kabel und Kabelsysteme her. Die Produkte werden nicht nur in der Automobilindustrie verwendet, sondern unter anderem auch bei der Produktion von Elektrogeräten oder in Windkraftanlagen.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER