Quelle: Tanjug | Donnerstag, 14.07.2016.| 17:23
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Abkommen zwischen Belgrad und der Region Latium - Durch Zusammenarbeit mit Italienern zu einem Frühwarnsystem für hydraulische und hydrogeologische Risiken

(FotoSuzana Obradović)
Der stellvertretende Bürgermeister von Belgrad Andreja Mladenovic und der Direktor des Operativen Zentrums der Agentur für Zivilschutz der italienischen Region Latium, Francesco Mele, unterzeichneten am Mittwoch, 13. Juli in Belgrad ein dreijähriges Rahmenabkommen über die Modernisierung und Entwicklung eines Frühwarnsystems für hydraulische und hydrogeologische Risiken, teilte das Presseamt der Stadt Belgrad mit.

- Wir haben dadurch einen neuen Bereich der Zusammenarbeit in Bezug auf die Entwicklung des Katastrophenschutzes und der Sicherheit unserer Stadt - erklärte Mladenović nach der Unterzeichnung des Abkommens.

Italienische Partner werden der serbischen Hauptstadt in der Entwicklung des Katastrophenschutzes und der Sicherheit helfen, fügte er hinzu.

Das Projekt sollte zunächst in Bezirken Obrenovac und Lazarevac umgesetzt werden.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.