Quelle: Blic | Mittwoch, 13.07.2016.| 15:22
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Die ersten Probleme im Stahlwerk in Smederevo - Chinesen wütent aus zwei Gründen

Weniger als zwei Wochen nach der offiziellen Übernahme des Stahlwerks in Smederevo seitens des chinesischen Stahlriesen "Hesteel" ergeben sich die ersten Probleme zwischen den neuen Inhabern und dem serbischen Staat, erfährt die Belgrader Tageszeitung "Blic".

Das erste Problem bezieht sich, angeblich, auf die möglichen Foglen der aktuellen Ermittlungen der Europäischen Kommission wegen Billigimporten von Stahl aus Smederevo und eventuellen Strafen, die zur Last des neuen Inhabers fallen könnten.

Peter Kamaras und sein Unternehmen "HTP Engineering" sollten als spezielle Berater des chinesischen Inhabers in der Übergangszeit eingesetzt werden, bis das chinesische Team die Leitung übernimmt, erfährt "Blic".

- Ihr Engagement war der este Stolperstein zwischen der chinesischen und der serbischen Seite. Nach der Kündigung des Vertrags über Unternehmensmanagement mit Kamaras und seinem Unternehmen findet die serbische Seite sein Engagement als unangemessen, vor allem in Hinsicht auf die Verluste in Höhe von 150 Mio. EUR während seines Managements - erfährt "Blic" in der Regierung Serbiens.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER