Quelle: Tanjug | Freitag, 06.05.2016.| 14:40
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Investmentfonds KKR überlegt Expansion in Serbien - Suche nach einer Lösung für notleidende Kredite

(FotoEdhar/shutterstock.com)
Serbiens Premier, Aleksandar Vučić, traf sich heute mit Vertretern des US-amerikanischen Investmentsofnds KKR, mit denen er die wirtschaftliche Situation in Serbien, das Arrangement mit dem Internationalen Währungsfonds und neue Investitionen besprach, teilte die Regierung Serbiens mit.

Die politische Stabilität sei am wichtigsten für das Wirtschaftswachstum, unterstrich Vučić beim Treffen und fügte hinzu, dass Serbien sein Bestes für die Bewahrung der Stabilität in der ganzen Region tun werde.
David Petreus, an der Spitze von KKR, gratulierte Vučić zum Wahlsieg. Die Tatsache, dass er trotz nicht populärer Writschaftsreformen gesiegt habe, beweise, dass Serbien auf einem richtigen Weg ist.
KKR sei mit bisherigen Investitionen in Serbien zufrieden, unterstrich er in der Hoffnung, sein Investitionspaket sowohl in Serbien und in der Region zu erweitern.
Vučić hat mit Vertretern von KKR mögliche Lösungen für notleidende Kredite in der Republik Serbien besprochen, an denen gemeinsame Arbeitsgruppen des Finanzministeriums, der Zentralbank und von KKR arbeiten.
Petreus gab am Donnerstag am "Sarajevo Business-Forum" bekannt, dass sein Fonds bereits mehrer Milliarden US-Dollar in ex-jugoslawische Republiken investiert habe. Er sei vom Erfolg dieser Investitionen überzeugt. KKR hat dadurch den Weg für anderen beleuchtet, die in dieser Region investieren wollen.
Sie hätten diese Entscheidung nie bezweifelt. - Wir hätten nie 1,2 Mrd. USD in ex-jugoslawische Republiken investiert, wenn wir den Erfolg dieser Investitionen bezweifelt hätten - so Petreus.
KKR ist einer der weltweit führenden Investmentfonds im Wert von fast 100 Mrd. USD, und Petreus ist General der Infanterie, ehemaliger Direktor von CIA und ehemaliger leitender Beamter von Pentagon.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER