Quelle: NIN | Montag, 18.04.2016.| 01:05
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

"Energoprojekt holding" erzielt Gewinn von 9,8 Mio. EUR 2015

(FotoIEF d.o.o.)
Das größte einheimische Bauunternehmen, "Energoprojekt holding", machte im Vorjahr einen Usmatz im Gesamtwert von 311 Mio. EUR, das EBITDA in Höhe vo 22 Mio. EUR und der konsolidierte Gewinn von 9,8 Mio. EUR, gab der Generaldirektor des Unternehmens Vladimir Milovanović bekannt.
- Mehr als ein Drittel des Umsatzes wurde durch Umsetzung von Projekten im Inland gemacht, und der Rest wurde im Ausland realisiert. In Hinblick darauf, dass der Wert der abgeschlossenen Verträge am Ende des ersten Quartals bereits rund 525 Mio. EUR erreicht hat, glaube ich, dass Aktionäre, Beschäftigte udn das Management mit den erzielten Ergebnissen zufrieden sein können - so Milovanović.
Der Geschäftsplan für 2016 sieht den Umsatz auf dem vorjährigen Niveau, sagte er und fügte hinzu, dass es "große Chancen für noch bessere Ergebnisse gibt".
Einige sehr wichtige Projekte, wie z.B. der Bau einer Hochspannungsleitung von Pancevo bis zur rumänischen Grenze, der Bau von Wohnhochhäusern im Rahmen des Projekts "Belgrad am Flussufer", Bau des Autobahnabschnitts Lajkovac-Ljig werden in diesem Jahr in Seriben realisiert, erinnerte Milovanović. Sein Untenrehmen ist mehr als aktiv an internationalen Märkten, denen im Vorjahr Ruanda und Weißrussland hinzugefügt wurden.
Aktien von "Energoprojekt" sind seit dem Anang des Jahres um 2,4% gefallen. Die Marktkapitalisierung des Unternehmens beläuft sich derzeit auf 11,1 Millarden Dinar (rund 90 Mio. EUR).
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.