Quelle: Beta | Montag, 21.03.2016.| 00:23
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

"Rudex" eröffnet Sprengstofffabrik für Bergwerke in Boljevac bis Ende 2016

Illustration

Das Unternehmen "Eksplozivi-Rudex" wird in diesem Jahr eine Sprengstofffabrik im ehemaligen Militärläger unweit von Boljevac eröffnen, in dem 30 Arbeiter eine Beschäftigung finden soltlen, kündigten am Sonntag (20. März 2016) Inhaber des Unternehmens mit Sitz in Barič an.

Es handele sich um eine moderne Produktionsanlage für explosive Emulsionen und Matrix, welche die Anwendung in Bergwerken in Boljevac finden werden, erklärte einer der Investoren, Bojan Lubarda. Mitarbeiter müssen deshalb zunächst einer langen und strengen Ausbildung unterzogen werden.

- In Serbien gibt es keine Berufsschule für die Hersteller von Sprengstoff, weshalb wir sie einer langen und strengen Ausbildung unterziehen müssen. Es gibt Platz nur für die besten und zuverlässigsten - sagte Lubarda an einer Pressekonferenz.

Die ganze Produktion verläuft in mehreren Phasen, und die erste sollte bis Ende Oktober aufgenommen werden, wenn sie die Genehmigung des Innenministeriums erhalten.

Wenn es um die Sicherheit und den Umweltschutz geht, behauptet Dragan Ignjatović, Chef-Technologe des Unternehmens, sollte die modernste Technologie mit einem geschlossenen Produktionssystem implementiert werden, ohne Emission von brennbaren und schädlichen Gasen

Bisher habe es keine Beschwerden der Bürger gegen die Machbarkeitsstudie für die Fabrik gegeben, vor allem, weil es sich um eine umweltfreundlich Technologie geht, ganz im Einklang der Umweltschutzstrategie des Städtchens in Ostserbien, erklärte der Bürgermesiter von Boljevac Nebojša Marjanović.

Das 2003 gegründete Unternehmen "Rudex" ist auf die Herstellung von Sprengstoff, von Zündern und auf den Import und Export aller Arten von Explosivstoffen spezialisiert.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.