Quelle: Novosti | Freitag, 19.02.2016.| 11:21
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Serbien wird zur großen Baustelel - Projekt zum Wiederaufbau von 1.100 km Straßen im Wert von 400 MiO. EUR angekündigt

(FotoBlazej Lyjak/shutterstock.com)
Bis Ende des Jahres sollten 184 km Straßen in Serbien wieder aufgebaut werden, und man wird mti der Revitalisierung von weiteren 50 km beginnen. Es handelt sich um einen Teil des Projekts zum Wiederaufbau von 1.100 km Straßen, die mit einem Kredit der Weltbank, der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung, der Europäischen Investitionsbank und aus dem Staatshaushalt der Republik Serbien finanziert wird. Die Arbeiten wurden bereits an neun Abschnittel aufgenommen und weitere zwei sollten im Frühling gestartet werden.

Für 2016 sind Reparatur- und Wartungsarbeiten an der Straße Lazarevac - Aranđelovac (17,6 km) geplant. Das Unternehmen "Putevi Užice" wird die Straße zwischen Loznica und Valjevo bzw. den Abschnitt Zavlaka 2-Pričevići rekonstruieren, und für den Abschnitt von Krst bis Zavlaka 2 hat man "Ratko Mitrović - niskogradnja" engagiert.

Derzeit wird die Straße Belgrad-Šabac-Mali Zvornik rekonstruiert, der Abschitt von Banja Koviljača bis Mali Zvornik. Die Reparaturarbeiten werden vom Unternehmen "Putevi Užice" durchgeführt.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.