Quelle: Tanjug | Donnerstag, 11.02.2016.| 17:12
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

30 Mio. EUR für Landwirte 2016 - Investitionen im Wert von 400 Mio. EUR bis 2020

(Fotobranislavpudar/shutterstock.com)
Investitionen, die dank Fördermitteln der EU in der serbischen Landwirtschaft bis 2020 realiseirt werden, können den Wert vn 400 Mio. EUR erreichen, erklärte am Mittwoch die Ministerin für Landwirtschaft Snežana Bogosavljević - Boškovic.

- Angekündigt sind Mittel im Gesamtwert von 175 Mio. EUR, die Landwirten zur Verfügung zu stellen sind. Es handelt sich um Fördermittel im Rahmen des Instruments für Heranführungshilfe der EU, für Projekte, die wir bis zu 25% mitfinanzieren sollen. Unseren Landwirten werden in Wirklichkeit insgesamt 230 Mio. EUR zur Verfügung stehen - so Bošković.

30 Mio. EUR werden Landwirten 2016 im Rahmen des Instruments für Heranführungshilfe der EU zur Verfügung stehen, erklärte sie in einer Sendung von RTS. Das IPARD-Programm sieht die Rückerstattung von durchschnittlich 60% der Kosten, fügte sie hinzu.

- Das bedeutet, dass Landwirte selbst entsprechende Mittel investieren müssen. Bis 2020 sollten rund 400 Mio. EUR im Rahmen dieses Programms in der Landwirtschaft investiert werden - so die Ministeriun.

Um Fördermittel im Rahmen des IPARD-Programms zur Entwicklung des ländlichen Raums in Serbien könen sich registrierte landwirtschaftliche Familienbetriebe und juristische Personen bewerben.

Die Ministerin empfiehlt Landwirten, sich zu vereinigen und um Fördermittel zu bewerben. So etwas ist immer besser, wenn es um Investitionen in Verarbeitungsanlagen geht.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.