Quelle: eKapija | Dienstag, 26.01.2016.| 16:17
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Rekordhohe Anzahl der Kandidaten für den "EY Unternehmer des Jahres" - Preisverleihung am 23. Februar

Eine rekordhohe Anzahl der Kandidaten bewirbt sich um den Titel "EY Unternehmer des Jahres 2015", die höchste, seitdem die internationale Revisions- und Beratungsfirma EY dieses globale Programm in Serbien gestartet hat. 28 Unternehmen, die sich angemeldet haben, beschäftigen mehr als 2.500 Mitarbeiter und haben 2014 den Gesamtumsatz von 18 Mrd. Dinar gemacht. Es handelt sich um Unternehmen, die internatioale Kriterien erfüllen und von 2012 bis 2014 ein Umsatzwachstum von 345% verzeichnet haben. Sie haben die Mitarbeiterzahl im gleichen Zeitraum um durchschnittlich 89% erhöht.

An der heutigen Pressekonferenz namens "Förderung des Unternehmertums durch die vierte Auswahl des EY Unternehmers des Jahres" wurde die Preisverleihung am 23. Februar im Belgrader "Hyatt Regency Hotel" angekündigt.

- Klein- und Mittelstandsunternehmen in Serbien können mit der stärkerern finanziellen Unterstützung des Staates in diesem Jahr rechnen - erklärte diesmal Katarina Obradović Jovanović, Assistentin des Wirtschaftsministers für den KMU-Sektor.

Neben der finanzieleln Unterstützung schliießt die Initiative der Republikregierung - 2106 zum Jahr des Unternehmertums in Serbien zu erklären - verschiedene Ausbildungsprogramme für KMUs sowie eine Reihe von Aktivitäten in der Gesetzgebung, mit dem Ziel, ein besseres Geschäftsumfeld für Unternehmer zu schaffen.

- Wir möchten, dass Klein- und Mittelstandsunternehmen im Fokus der Regierugnspolitik und der Öffentlichkeit stehen, um durch erfolgreiche Beispiele, wie im Falle der Unternehmer, die sich um den Titel des "EY Unternehmers des Jahres" bewerben, auch andere, und insbesondere Jugendliche dazu zu ermutigen, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen - unterstrich die Assistentin des Ministers und kündigte die finanzielle Unterstützung in Form der APEX-Kreditlinie im Gesamtwert von 300 Mio. EUR an.

Solche und ähnliche Maßnahmen sollten fortgesetzt werden. Man will aber auch langfristige Programme entwickeln, um Kredite noch günstiger zu machen.

Ivan Rakić, Partner in der Steuerabteilung von EY in Serbien, wies auf die rekordhohe Anzahl der Kandidaten, "was auf ein großes Potenzial Serbiens hinweist, sowie darauf, dass gute Ideen in Kombination mit dem fleißigen Arbeit zum Erfolg führen können.".

- Wir sind wirklich stolz darauf, dass wir das vierte Jahr hintereinander durch das Programm "EY Unternehmer des Jahres" zeigen können, wie inspirativ die Unternehmergeschichten in Serbien sind - so Rakić.

Die Vorstandsvorsitzende der ProCredit Bank in Serbien, Svetlana Tolmačeva Dingarac, gab bekannt, dass diese deutsche Bank in den letzten eineinhalb Jahrzehnten fast 4 Mio. EUR in den KMU-Sektor in Serbien investiert hat.

- Die Beteiligung des KMU-Sektors an unserem Kredit-Portfolio von 88% illustriert am deutlichsten unser Engagement in diesem Bereich. Wir werden alle heimischen Unternehmer und Geschäftsleute weiterhin unterstützen, damit sie weiterhin in die Modernisierung ihrer Geschäfte und in die Implementierung von neuen Technologien und Innovationen investieren und dadurch neue Arbeitsplätze schaffen können - so Tolmačeva Dingarac.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.