Quelle: eKapija | Donnerstag, 14.01.2016.| 13:42
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Save-Brücke bei Ostružnica im Wert von 29,5 Mio. EUR - "Putevi Srbije" und österreichisches Konsortium unterzeichnen Vertrag

Illustration (Fotogoldenjack/shutterstock.com)

"Putevi Srbije" und ein österreichisches Konsortium unterzeichneten am 13. Januar einen Vertrag über den Bau der zweiten, 1.964 m langen Brücke über die Save bei Ostružnica. Es handelt sich, nämlich, um einen Abschnitt der Umgehungsstraße um Belgrad.

Der Vertrag im Wert von 3,57 Mrd. Dinar (exkl. MwSt) sollte innerhalb von 26 Monaten realisiert werden.

Die Brücke wird im Rahmen der zweiten Phase der Autobahn E-70/E-75, zwischen dem Autobahnkreuz "Dobanovci" und dem Autobahnkreuz "Orlovača" gebaut.

Das Konsortium, gebildet von "JV Strabag AG", "Ed. Zublin AG", "Dywidag Bau Gmbh" und "PZP Zaječar", reichte das günstigste Angebot für diesen Bauauftrag ein, heißt es in der Mitteilung von 2Putevi Srbije".

Der Bauauftrag schließt neben den Bau der Brücke auch die Arbeiten an der Entwässerung, REgenwasserkanalisation plus eine Kläranlage, Straßenbeleuchtung, Elektro- und Telekommunikationsinfrastruktur, Grünanlagen u.a.. ein.

Das Projekt sieht den Bau der 1.000 m langen linken Spur der Autobahn hinter der Brücke, in der Zone des Autobahnkreuzes "Ostružnica" sowie den Abbau von zwei Rampen vor.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.