Quelle: Beta | Donnerstag, 14.01.2016.| 12:33
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Niemand will Serienkiller-Heim aus "Das Schweigen der Lämmer" kaufen

(Fotod13/shutterstock.com)
Wer 250.000 US-Dollar zur Verfügung hat und auf großen öffentlichen Rummel steht, der sollte jetzt zuschlagen und das immer noch zum Verkauf stehende Serienkiller-Haus aus "Das Schweigen der Lämmer" erwerben.

Es stellt sich heraus, dass nicht viele Menschen im Haus aus dem Film "Das Schweigen der Lämmer" wohnen wollen.

Das dreistöckige Gebäude im viktorianischen Stil aus dem Horrorfilm von 1991 „Das Schweigen der Lämmer“ war das Zuhause vom Serienmörder Buffalo Bill.

Obwohl das Haus vom bekannten Serienmörder eine Touristenattraktion ist und von vielen Fans des Films besichtigt wird, findet sich niemand der es kaufen möchte.

Wurde die dreistöckige Immobilie zunächst für 300.000 US-Dollar angeboten, ist man mit dem Preis nun um 50.000 Dollar runtergegangen, um das gute Stück endlich loszuwerden. Derzeit gehört es noch Scott und Barbara Lloyd, die auch schon zur Zeit der Entstehung von "Das Schweigen der Lämmer" in dem Haus wohnten und damals entschieden, ihr Heim für den Dreh zur Verfügung zu stellen.

In dem Thriller von Jonathan Demme wohnt in dem Anwesen in Fayette County, Pennsylvania der umtriebige Serienkiller Buffalo Bill (Ted Levine), dem FBI-Agentin Clarice Starling (Jodie Foster) auf den Fersen ist.

Buffalo Bill – gespielt von Ted Levine in "Das Schweigen der Lämmer" – entführte mehrere junge Frauen und brachte sie zu seinem Anwesen, um sie zu ermorden und ihnen die Haut abzuziehen, um sich daraus seinen ganz persönlichen "Frauenanzug" zu machen.

Deshalb ist verständlich, warum Hauskäufer abgeschreckt sind… auch wenn die im Film dargestellten Szenen natürlich reine Fiktion sind. Und was ist mit dem Keller, wo Buffalo seine Opfer ermordete? Zum Glück wurden alle diese Szenen woanders gedreht und er ist somit nicht von großem Interesse.

Das berühmte Anwesen befindet sich etwa 55 Kilometer südlich von Pittsburgh, dem abgelegenen Dorf Layton und gehört Scott und Barbara Lloyd.

Obwohl das Haus den zweiten Platz der am häufigsten angesehenen Häuser auf der Immobilienwebsite Realtor.com belegt, verstehen die Besitzer, warum die meisten Interessenten nicht gewillt sind, ihr schwer verdientes Geld dafür auszugeben.

In "Das Schweigen der Lämmer" von 1991 hilft der von Anthony Hopkins gespielte kannibalistische Psychiater Hannibal Lecter der jungen FBI-Agentin Clarice Starling, den Serienkiller ausfindig zu machen. Hopkins und seine Filmpartnerin Jodie Foster bekamen Oscars für die besten Hauptrollen.

Außerdem gewann der Streifen die Oscars für den besten Film, die beste Regie und das beste Drehbuch nach einer Vorlage.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.