Quelle: eKapija | Donnerstag, 24.12.2015.| 16:53
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

"Komercijalna banka" bereitet sich für Privatisierung 2017 vor - Neue Dienstleistungen und regionale Expansion angekündigt

Die Belgrader Bank "Komercijalna banka" wird versuchen, ihren Wert in den nächsten zwölf Monaten zu erhöhen und sich für die Privatisierung 2017 vorzubereiten, gab heute der neue Vorsitzende des Exekutivrats der Bank, Alexander Picker, bekannt.

Er will, dass die "Komercijalna banka" im nächsten Jahr die führende Position nicht nur am heimischen, sondern auch am Regionalmarkt erringt, und das vor allem, wenn es um die Lösung für notleidende Kredite geht, sagte er.

Die Bank sollte aber nicht gewaltsam für die Privatisierung vorbereitet werden, sondern in einer Weise, dass "jeder die Bank übernehmen will". In Hinblich auf seine Erfahrung mit der Privatisierung ist Picker überzeugt davon, dass wir den Preis der Bank im letzten Moment vor dem Verkauf erfahren werden.

"Komercijalna banka" braucht, seiner Meinung nach, keine Kapitalerhöhung, weil alle Indikatoren der laufenden Geschäftstätigkeit stabil sind. Die Angemessenheit ihrer Eigenmitteln beläuft sich auf 20% und ist viel höher als das erforderte Minimum von 12%.

2015 war ein schweres Jahr für die "Komercijalna banka", erklärte Picker. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich der Gewinn in den ersten drei Quartalen erheblich verringert und dieser Trend wird sicher bis Ende des Jahres anhalten.

Durch Buchung von Sonderaufwendungen, die als Folge der verschlechterten Rückzahlung von Krediten und des verringerten Marktwertes der Instrumente der Kreditsicherung entstehen, hat die Bank das Portfolio verbessert und ihre Bilanz realistisch präsentiert, sagte er.

Picker kündigte auch neue Dienstleistungen für das nächste Jahr an, insbesondere in der digitalen Sphäre.

Die "Komercijalna banka" hat einen Marktanteil von 13% in Serbien, 900.000 Kunden und Spareinlagen im Gesamtwert von 1,6 Mrd. EUR. Ihr größter Aktionär ist der Staat mit der Beteiligung ovn 41,74%. Ihm folgt die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklugn (EBRD) mit 24,43%, die Internationale Finanz-Corporation (IfC) mit 10,15% des Kapitals.

Der Vorstand der "Komercijalna banka" ernannte Alexander Picker Anfang November 2015 zum Vorsitzenden des Exekutivausschusses. Picker ist schon 26 Jahre in dieser Branche tätig.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER