Quelle: eKapija | Sonntag, 13.12.2015.| 23:38
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Parlament Serbiens beschließt Haushaltsplan für 2016

(Fotomilosljubicic/shutterstock.com)
Parlament Serbiens stimmte den Haushaltsplan für das nächste Jahr ab, der Einnahmen in Höhe von 997,4 Mrd. und Ausgaben im Wert von 1.119 Mrd. Dinar vorsieht.

Das Haushaltsdefizit Serbiens sollte im Vorjahr auf max. 121,8 Mrd. Dinar steigen, in Hinsicht darauf, dass das Haushaltsgesetz für 2016 Einnahmen von 997,4 Mrd. und Ausgaben von 1.119 Mrd. Dinar vorsieht.

Für dieses Jahr wurde ein Defizit von 191,3 Mrd. Dinar projiziert, aber es wird die Marke von 100 Mrd. nicht übersteigen, sogar wenn die alten Schulden für Gas, Militärrenten und Subventionen für Landwirte mitgerechnet werden.

184,55 Mrd. Dinar sind für Gehälter im öffentlichen Sektor vorgesehen, mehr als 179,55 Mrd. in diesem Jahr.

Das Finanzministerum hat die Ausgaben für staatliche Garantien für Kredite öffentlicher Unternehmen wie EPS, EMS und Srbijagas in Höhe von 44,1 Mrd. Dinar bzw. ca. 360 Mio. EUR vorgesehen.

Im Vergleich zum diesjährigen Haushaltsgesetz (81,72 Mrd. Dinar bzw. 681 Mio. EUR9 wurden die Ausgaben für diesen Zweck halbiert.

Der Haushaltsplan für 2016 sieht aber keine Ausgaben dieser Art für Kredite der Unternehmen wie "Železnice Srbije" ud "Resavica" vor.

85,96 Mrd. Dinar sollten 2016 als Subventionen gewährt werden, etwa mehr im Vergleich zu diesjährigen 80,55 Mrd. Dinar.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.