Quelle: Beta | Donnerstag, 10.12.2015.| 12:42
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Anhang zum Vertrag über russischen Kredit für serbische Eisenbahnen unterzeichnet - Arbeiten starten im März 2016

(Fotopotowizard/shutterstock.com)
Vertreter des neugegründeten Eisenbahninfrastrukturunternehmens "Infrastruktura železnice Srbije" und des russischen Unternehmens "RŽD International" unterzeichneten heute in Belgrad einen Anhang zum Vertrag über russischen Kredit für die modernisierung der Eisenbahnen Serbiens, der den Umbau und die Modernisierung der 77,6 km langen Strecke Resnik-Valjevo betrifft.

Die Rekonstruktion im Wert von fast 80 Mio. USD beginnt im März 2016 und sollte innerhalb von 14 Monaten vollendet werden.

Der Vertrag über den russischen Kredit im Gesamtwert von 800 Mio. USD wurde im Januar 2013 unterzeichnet. Das Darlehen ist für die Modernisierung und Elektrifizierung der Strecke Belgrad-Pančevo, den Wiederaufbau von sechs Abschnitten des Eisenbahnkorridors 10 (insgesamt 111 km), den Erwerb von neuen Diesel-Zügen, den Bau der Strecke Valjevo - Loznica und für die Rekonstruktion des serbischen Teils der Strecke Belgrad-Bar vorgesehen.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.