Quelle: Tanjug | Mittwoch, 02.12.2015.| 14:20
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Erste Phase der Überholung des Kohlekraftwerks "TE Morava" im Wert von 10 Mio. EUR vollendet

(Fototent.rs)
Die erste Phase der gründlichen Überholung des Kohlekraftwerks "TE Morava" in Svilajnac im Wert von 10 Mio. EUR wurde nach fünf Monaten vollendet. Das Kohlekraftwerk ist erneut an das Stromnetz angeschlossen, gab die Geschäftsleiterin des Kohlekraftwerks Marija Stevanovic in einem Interview für "Tanjug" bekannt.
Die zweite Phase der Überholung sollte im März 2016 starten.
- Rund 50 heimische und ausländische Unternehmen wurden für die Überholung des Kohlekraftwerks engagiert. Es wurden rund 10 Mio. EUR investiert - erklärte Stevanović. Die Ersetzugn der Mitteldruckturbine und des Zwischenlagerbocks waren, laut ihren Worten, die umfangreichsten Überholungsarbeiten in der ersten Phase.

- Während der Überholung wurde an uns Kohle aus dem Bergwerk "Resavica" kontinuierlich geliefert, so dass wir derzeit über 177.000 t Kohle auf Lager haben - so Stevanović.

Diese Vorräte reichen für die stabile Stromproduktion bis März 2016, wenn die zweite Phase der Überholung beginnt.
- In der zweiten Phase sollten, unter anderem, Elektrofilter gründlich überholt werden - so Stevanović.

"TE Morava" wurde 1969 in Betrieb genommen. Die Ausstattung wurde aus Polen geliefert. Die Turbine hat eine Leistung von 125 MW. Hier werden 650.000 t Kohle verbrannt. Die letzte größere Überholung der Turbine und von anderen Teilen der Anlage wurde Ende 2004 durchgeführt, als das Institut "Mihajlo Pupin" aus Belgrad ein computerisiertes Steuerungssystem eingebaut hat.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.