Quelle: eKapija | Dienstag, 13.10.2015.| 16:07
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

"Wizard Electronic" designt Licht- und Spezialeffekte - LED-Bildschirme immer populärer

(FotoMarko Andrejić)
- Alles muss heute wie eine Show aussehen! - behauptet Siniša Bošković, Inhaber des Unternehmens "Wizard Electronic" mit Sitz in Ruma, das seit mehr als 20 Jahren "alles, was mit der Beleuchtung, Licht- und Spezialeffekten zu tun hat", bietet. In einem Interview für das Wirtschaftsportal "eKapija" erklärt er, dass sie sicht derzeit am meisten mit der Ausstattung von Diskotheken und Nachtklubs, Einrichtung ovn Hochzeitssälen, mit Licht- und Spezialeffekten auf Konzerten und in Fernsehstudios beschäftigen - und alles das vor allem durch Anwendung von LED-Bildschirmen.

Er gesteht, er habe das Geschäft Anfang der Neunziger Jahren ohne besondere Vorbereitungen und Absichten gestartet.

- Ich beschte die Militärschule, beschäftigte mich mit der Technik und Elektronik. Nachdem man mich immer häufiger für verschiedene Dienstleistungen engagiert hatte, habe ich eingesehen, dass diese Branche eine Zukunft hat, und habe mein eigenes Unternehmen gegründet - unterstreicht Bošković.

Er gründete "Wizard Electronic" 1993 in Ruma. Diese Zeiten waren nicht besonders gut, erinnert sich Siniša Bošković, aber fügt auch hinzu, dass "jeder, der etwas seriös tun will, jedes Hindernis wie z.B. UNO-Sanktionen überwinden wird". Er hat das Unternehmen allein gegründet und damals gab es keine Kredite oder andere Fördermittel für Start-ups wie heute. Er beschäftigt derzeit 15 Mitarbeiter.

- Wir beschäftigen uns nicht mit der Massenprodukten, weshalb die Mitarbeiteranzahl nur von der Nachfrage am Markt abhängt. Wenn es um das Gründungskapital geht, muss ich sagen, dass es Anfang der Neunziger Jahren weder Subventionen, noch Kredite für Start-ups gegeben hat. Wir haben uns inzwischen vielleicht nur ein Paar mal verschuldet, um aktuelle Projekte oder das Umlaufvermögen zu finanzieren. Wir haben uns meistens aus eigenen Rücklangen finanziert.

Produktion und Handel

(FotoMarko Andrejić)
In der Werkstatt in Ruma wird "alles erzeugt, was sich lohnt". Es handelt sich aber nicht um den größten Teil des Sortiments. Fast 80% der Fertigprodukte führen sie ein.

- Wir führen aus China ein und verkaufen in ganz Serbien und Bosnien-Herzegowina. Die Massenproduktion würde uns nicht lohnen, vor allem wegen der Kosten für die Rohstoffe. Sie sind beträchtlich niedriger für Chinesen, weil sie Millionen-Seriben produzieren. Die LED-Beleuchtung ist meist gefragt an unserem Markt und wir sind absolute Marktführer in diesem Segment. Wir haben einige Neuigkeiten eingeführt, die man bei uns nie gesehen hat- erklärt Bošković.

"Wizard Electronic" biete verschiedene LED-Bildschirme, die sich in geschlossenen Räumen und im Freien anwenden lassen. Die Preise hängen von der Art der Anwendung ab. Diese Geräte haben eine bestimmte Lebensdauer, aber ein gut eingebautes LED-Bildschirm kann bis zu zehn Jahren problemlos dienen.

Zufriedene Kunden empfehlen die Dienstleistungen dieses Unternehmens ihren Kollegen und Geschäftspartnern. Es handelt sich um einen der wichtigsten Verkaufskanälen. Sie nehmen regelmässig an allen bedeutenden Messen teil. Die Bestellungen über das Interneht sind selten, obwohl diese Möglichkeit besteht. Aber die Kunden bevorzugen, ihr Angebot an Licht- und Spezialeffekten mit ihren eigenen Augen zu sehen.

Marko Andrejić

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.